Kinofilm „End of Landschaft“ | Jörg Rehmann

Kino-Doku „End of Landschaft – Wie Deutschland das Gesicht verliert“

„End of Landschaft – Wie Deutschland das Gesicht verliert“

Im Januar 2017 erfährt der Autor von angeblichen 400 Windrädern, für die Flächen im Odenwald ausgewiesen werden sollen. Die Bürger sind verunsichert, doch viele ahnen nicht, welche Veränderungen und Konflikte sich dadurch ergeben können. Das führt den Autor dazu, andere Regionen zu bereisen, in denen mehr Erfahrungen bestehen. In Ostfriesland steht im Schnitt alle 790 Meter ein Windrad neben dem anderen. Hier hat eine latente Enteignungs- und Entsiedelungswelle der Bevölkerung eingesetzt. In Mecklenburg-Vorpommern wurden Milliarden für den „Aufbau Ost“ in eine neue Infrastruktur investiert. Doch mit der Entscheidung, das ganze Bundesland zum „Elektrizitätswerk der Nation“ zu machen, setzt auch dort eine Landflucht ein. Indem die Windräder nun auch den Städten näherrücken, werden Anwohner oft zum zweiten Mal mit zerstörter Landschaft, Lärm und Konflikten konfrontiert. Im rheinland-pfälzischen Moselhunsrück und im Saarland trifft der Autor auf Strukturen, die von Experten als kriminell bezeichnet werden. Dabei müsste ein gutes Ziel sich doch eigentlich guter Methoden bedienen…

Weiterlesen

Veröffentlicht unter andere Bürgerinitiativen, Landschaftsbild, Lobbyismus/Grünsprech/Filz und Korruption, Naturschutz, Politik, sonstige Südhessen, Termine, Tourismus, Widerstand Entwicklung | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Kinofilm „End of Landschaft“ | Jörg Rehmann

Bildergalerie + Redebeiträge Wiesbaden-Demo 2018 “Für eine vernünftige Energiepolitik in Hessen”

Wir haben ein paar Videos und Fotos zusammengestellt Weiterlesen

Veröffentlicht unter andere Bürgerinitiativen, Aus dem Vogelsberg, aus Mittelhessen, aus Nordhessen, aus Südhessen, Demo, Feldatal, Grünberg, in eigener Sache, Kreis Fulda, Kreis Gießen, Kreis Hersfeld-ROF, Kreis Main-Kinzig, Kreis Marburg-BID, Kreis Schwalm-Eder, Kreis Wetterau, Kreise ESW/KB/KS, Kreise LDK und LM, Laubach, Lautertal, Politik, Schotten, sonstige Südhessen, Termine, Ulrichstein, weitere GI, weitere VB | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Bildergalerie + Redebeiträge Wiesbaden-Demo 2018 “Für eine vernünftige Energiepolitik in Hessen”

Ulrichstein / Lautertal: 21 Enercon WKAs weisen Risse im Turm auf

Die Gruppe Engelrod von Gegenwind Vogelsberg hat  21 Türme von Enercon Anlagen in Ulrichstein und Lautertal angeschaut. Alle, selbst eine Anlage aus 2017, weisen Risse im untersten Turmring auf.

Zu jeder WKA mit Rissen, haben wir die Standorte, Betreiber und Fotos in dieser Googlemaps-Karte* eingestellt.

*Bitte beachten Sie, dass sie mit dem Klick auf den Kartenlink die Webseite von Gegenwind Vogelsberg verlassen und das dort die Datenschutzbestimmungen von Google gelten.

Veröffentlicht unter in eigener Sache, Lautertal, Sonstige Schäden, Ulrichstein | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Ulrichstein / Lautertal: 21 Enercon WKAs weisen Risse im Turm auf

Info-Veranstaltung „Windkraft in Bad Soden-Salmünster“

Freitag, 28. September, 19:30 Uhr Weiterlesen

Publiziert am von WindsOfChange | Kommentare deaktiviert für Info-Veranstaltung „Windkraft in Bad Soden-Salmünster“

Windkraft Protestsongs

Wir stellen 12 Protestsongs gegen Windkraftpläne vor Weiterlesen

Veröffentlicht unter andere Bürgerinitiativen, Kreis Fulda | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentare deaktiviert für Windkraft Protestsongs

Stumpertenrod: MSH will erneut(!) Pachtminderung beim Windkraftprojekt Eckmannshain durchsetzen

Ursprünglich sollten es einmal 200.000 Euro Pachteinnahmen für die Gemeinde beim Windkraftprojekt am Eckmannshain sein. Der Vorhabenträger MSH hatte sich jedoch vergaloppiert und verhandelte den städtebaulichen Vertrag im Jahr auf 87.000 Euro Pacht herunter. Nun will man den Pachtpreis nochmals drücken und schon wieder nachverhandeln. Einem Beitrag der Alsfelder Allgemeinen zufolge diesmal sogar hinter verschlossenen Türen, ohne die Gemeindevertretung einzubinden. Das lässt sich jedenfalls aus der folgenden Formulierung ableiten:

Jetzt passt der Gemeindevorstand den Vertrag zum Windpark Eckmannshain an.

[…] Der Gemeindevorstand beschäftige sich nun mit der Anpassung des Städtebaulichen Vertrages aus dem Jahre 2013. Im Klartext bedeutet das, die Projektierer MSH/i terra wollen erreichen, dass weniger vom Erlös an die Gemeinde abgeführt werden soll. Das war bereits angekündigt worden, muss aber noch in eine rechtssichere Form gegossen werden.

(Quelle: Alsfelder Allgemeine, 2018-09-17)

Lesen Sie den ganzen Artikel in der Alsfelder Allgemeinen Weiterlesen

Veröffentlicht unter Aus dem Vogelsberg, Feldatal, Politik, Top-Beitrag, Ulrichstein, Wirtschaftlichkeit und EEG | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Stumpertenrod: MSH will erneut(!) Pachtminderung beim Windkraftprojekt Eckmannshain durchsetzen

„Hambacher Forst: Die Energiewende – chaotischer als der Brexit“ (spektrum.de)

Pressespiegel zur Soap „Gute Bäume, schlechte Bäume“

Hambacher Forst: Die Energiewende – chaotischer als der Brexit

Und während im Hambacher Forst erst noch die Vorbereitungen für die Abholzung getroffen werden müssen, fallen im Aachener Münsterwald bereits ganz konkret Bäume – hier allerdings für Windkraftanlagen und nicht für einen großen Konzern, sondern für die Aachener Stadtwerke. »Fußballfeldgroße« Schneisen wurden schon in den Wald geschlagen, schreibt »WDR.de«. Es ist eines von knapp 160 Projekten in nordrhein-westfälischen Wäldern, die bereits laufen, gebaut werden oder wenigstens geplant sind und von der vorherigen rot-grünen Regierung politisch gefördert wurden

(Quelle: Spektrum der Wissenschaft, 2018-09-17)

Im Endergebnis ist jeder gefällte Baum einer zu viel

Die mehrheitliche Meinung im Land scheint ziemlich eindeutig: Wer da gegen die eindeutige Rechtslage anrennt, tut das quasi, um die Welt zu retten, da darf man nicht so zimperlich sein in Sachen Gewalt. Andererseits fällt in Deutschland jedes Jahr nach überschlägigen Schätzungen deutlich mehr als ein Hambacher Forst, um im Wald Platz für Windkraftanlagen zu machen, und kein Mensch wirft deshalb mit Fäkalien und Steinen oder verbarrikadiert sich in Baumhäusern […] Und während sich die Hambacher Aktivisten erbost vor jedes geschützte Insekt stellen und die rare Bechsteinfledermaus – vorher nie gehört – zum Symbol ihres Kampfes erheben, lassen sie die zahllosen bekannteren Vögel, die von den Windkraftanlagen getötet werden, links liegen

(Quelle: Tagesspiegel ,2018-09-15)

Wald muss Windkraftanlagen weichen

Während Aktivisten im Hambacher Forst um den Erhalt der Bäume kämpfen, fallen wenige Kilometer entfernt unbeachtet tausende Bäume, um Platz zu machen für Windkraftanlagen. […] Erstaunlich: Der Investitionsschub für solche Wald-Windparks ist der alten, rot-grünen Landesregierung zu verdanken. Klima und Naturschutz seien „angemessen ausgeglichen„, wenn Wald für Windkraft geopfert wird, sagt Wibke Brems, energiepolitische Sprecherin der Grünen im Landtag.

Ganzen Arikel lesen

(Quelle: WDR, 2018-09-16)

Protest gegen Fällung: Grünen-Politiker Rammler lässt sich an 110-jährige Trauerweide binden

Die Standsicherheit des Baumes sei stark beeinträchtigt, weswegen eine akute Unfallgefahr bestehe. Auch das Fuldaer Grünflächenamt bestätigte das. Demnach sei eine Fällung alternativlos

(Quelle: Fuldaer Zeitung, 2018-09-13)

Ob sich Grüne auch an Bäume binden lassen, wenn sie für Windräder gefällt werden? Wor haben das noch nicht gesehen…

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Klimawandel, Lobbyismus/Grünsprech/Filz und Korruption, Naturschutz, Politik, Top-Beitrag | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für „Hambacher Forst: Die Energiewende – chaotischer als der Brexit“ (spektrum.de)
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 194