Wanderung gegen den Windwahn im Reinhardswald

Auch am nächsten Sonntag ( 04.11.2018) findet wieder eine Wanderung über die Höhen des Reinhardswaldes auf den Spuren der Windgenossen statt. Rüdiger und Bettina warten auf Euch um 14 Uhr!

Der Treffpunkt ist ausgeschildert ab Wanderparkplatz Forstscheid bzw. Landstraße zwischen Gottsbüren und Gueselwerder / Abzweigung Friedwald. GPS Daten:

51.579856, 9.557236

Geführte Wanderung (außer bei Regen) jeden Sonntag, 14 Uhr.
Treffpunkt ist der eingezeichnete Startpunkt an der Waldstraße.

Weitere Infos zum Windradwanderweg erhaltet ihr auch unter
www.rettet-den-reinhardswald.de

Für Mitfahrgelegenheiten schreiben Sie uns an info@rettet-den-reinhardswald.de

-> Zum HNA Artikel der Wanderung vom 14.10.

Petition

Petition: Stopp der Zerstörung des Reinhardswaldes in Hessen durch Windkraftpläne von Grüne und CDU

Veröffentlicht unter andere Bürgerinitiativen, Kreise ESW/KB/KS, Termine | Verschlagwortet mit , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Wanderung gegen den Windwahn im Reinhardswald

Münster: Windrad fällt beim Lärmtest durch

Münster – Das Windrad ist schlicht zu laut. Unweit des Kappenberger Damms muss derzeit die „Windkraftanalage Loevelingloh“ repariert werden, weil es massive Probleme gibt. […]

Dass mit dem 175 Meter hohen Windrad etwas nicht stimmt, hatte die Bezirksregierung bereits zu einem früheren Zeitpunkt moniert und im März 2018 den Betrieb für die Nachtstunden (22 bis 6 Uhr) aus Lärmschutzgründen untersagt. Mit Beginn des Monats Oktober erlosch dann – bis auf Weiteres – auch die Genehmigung für den Tagbetrieb.

(Quelle: Westfälische Nachrichten, 2018-10-23, abgerufen am 2018-10-30)

Veröffentlicht unter Lärm und Infraschall | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentare deaktiviert für Münster: Windrad fällt beim Lärmtest durch

Gegenwind Vogelsberg zu Besuch im Windwahn-Epizentrum bei Paderborn

In den Orten Dahl und Lichtenau, die von der Gruppe Engelrod besucht wurden, ist es noch schlimmer als im Vogelsberg.

Aber nicht mehr lange: Die Projekte Repowering Goldner Steinrück (Engelrod/Helpershain), Eckmannshain (Stumpertenrod), Bastwald (Brauerschwend), Homberg II (Alsfeld), Freiensteinau und viele weitere stehen in den Startlöchern.

Datenschutzhinweis: Bitte akzeptieren Sie YouTube cookies, um dieses Video abzuspielen. Wenn Sie diese akzeptieren, greifen Sie auf Inhalte von YouTube, einem Inhalteanbieter außerhalb der Webseite von Gegenwind Vogelsberg, zu.

YouTube Datenschutzrichtlinien (privacy policy)

Wenn Sie zustimmen, wird ihre Wahl gespeichert und die Seite lädt sich neu.

Veröffentlicht unter in eigener Sache, Landschaftsbild, Lautertal | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Gegenwind Vogelsberg zu Besuch im Windwahn-Epizentrum bei Paderborn

Auch Biebertal zieht gegen Teilregionalplan Mittelhessen vor Gericht

Gravierende Auswirkungen für den Vogelsberg befürchtet

Windkraft-Lobbyist Karpenstein will Teilregionalplan Mittelhessen kippen – Bock zum Gärtner gemacht!

Wie der Gießener Anzeiger am 2018-10-27 berichtet, will nun auch die Gemeinde Biebertal gegen den Teilregionalplan Energie Mittelhessen (TRP-E M) klagen.

Kommt der gesamte TRP-E M (Wind) zu Fall, bedeutet dies für alle Gemeinden ohne einen in Bezug auf Windkraft rechtsgültigen und rechtssicheren Flächennutzungsplan Folgendes:

Investoren können wieder Anträge auf allen potenziell geeigneten Flächen nach BImSchG stellen. Auch auf solchen Flächen, die der TRP eigentlich ausgeschlossen hatte! Davon sind viele Vogelsberg-Gemeinden betroffen! Besonders schlimm ist dies für die Bevölkerung von Gemeinden, die den Aubau der Windenergie rücksichtslos forcieren (Lautertal, Ulrichstein etc.).

Für die Bevölkerung dieser Gemeinden ist der existierende, schlechte TRP besser als keiner!

Der Gießener Anzeiger berichtet im o. g. Artikel, dass laut eines Sprechers des RP Gießen zur Zeit Normenkontrollverfahren der Ecoconsil GmbH, aus Lauterbach, Schlitz und der Gemeinde Breidenbach (Landkreis Marburg-Biedenkopf) anhängig sind.

Die Gemeinde Biebertal hat die Anweiltskanzlei Karpenstein / Longo / Nübel (KLN) beauftragt. Von dieser ist bereits bekannt, dass sie auch für die Stadt Schlitz und die Gemeinde Breidenbach tätig ist. Dem Bericht der GA kann man entnehmen, dass KLN unnötigerweise den gesamten TRP zu Fall bringen will und nicht auf eine Teilanfechtung setzt, die nur die Gebiete der klagenden Gemeinde betrifft. Windkraftlobbyist RA Karpenstein tut damit der gesamten Windkraftbranche und windkraft-affinen Gemeinden einen riesen Gefallen.

Ausnahme ist hier wohl die Stadt Lauterbach, die einen anderen Weg einzuschlagen scheint. Die hier geschilderte Vorgehensweise (Mediation, Zielabweichungsverfahren…) deutet darauf hin, dass man sich auf eine Teilanfechtung beeschränken will. Zumindest wurde dies in der Oberhessischen Zeitung vor einigen Monaten angekündigt.

Schlitz und Breidenbach

Stadt Schlitz erhebt Normenkontrollklage gegen Teilregionalplan Energie Mittelhessen

Breidenbach will eigenen Flächennutzungsplan durchsetzen und klagt gegen Teilregionalplan Energie Mittelhessen

Veröffentlicht unter Aus dem Vogelsberg, aus Mittelhessen, Feldatal, Grebenhain + Jossa, Grünberg, in eigener Sache, Kreis Gießen, Kreis Marburg-BID, Kreise LDK und LM, Laubach, Lautertal, Lobbyismus/Grünsprech/Filz und Korruption, Mücke, Recht und Rechtsprechung, RP Gießen, Schotten, übrige Themen, Ulrichstein, weitere GI, weitere VB | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Auch Biebertal zieht gegen Teilregionalplan Mittelhessen vor Gericht

Studie: Im Umfeld von Windkraftanlagen nimmt die Vogelpopulation ab (englisch)

Bird populations decrease near wind turbines – study

New research by scientists in Cork has found that Irish bird populations decrease in the areas immediately adjacent to wind turbines.

The study found that the main reason appears to be the clearing of habitats during the construction of the wind farms

(Quelle: rte.ie, 2018-10-24, angerufen am 2018-10-27)

Veröffentlicht unter Naturschutz | Verschlagwortet mit , , , | Kommentare deaktiviert für Studie: Im Umfeld von Windkraftanlagen nimmt die Vogelpopulation ab (englisch)

Schopfheim: Wespenbussard erlitt Barotrauma durch Windrad

Einem Wespenbussard platzt nahe eines Windrads auf dem Rohrenkopf die Lunge – der Gersbacher Windkraftgegner-BI deshalb der Kragen: „Das ist das für uns ein weiterer Beleg, wofür wir seit Jahren Fakten liefern, was aber vom Landratsamt ignoriert wird: Die Artenschutzgutachten für beide Windparks sind nicht in Ordnung“, ärgert sich BI-Chef Wolfgang Ühlin. Gab es doch im Vorfeld der Windpark-Genehmigung Hinweise, dass dieser Vogel dort öfter vorkommt, als in der Genehmigung angenommen.

(Quelle: Badische Zeitung, 2018-10-26)

Veröffentlicht unter Naturschutz | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Schopfheim: Wespenbussard erlitt Barotrauma durch Windrad

Feldatal: Vertragsänderung Windfarm Eckmannshain geht zurück in die Ausschüsse!

Unsere Stellungnahme zur Vertragsänderung bezüglich der geplanten Windfarm Eckmannshain zwischen Stumpertenrod, Ulrichstein, Helpershain und Köddingen wurde in der Gemeindeversammlung vorgelesen und hat offenbar zusammen mit den von der CDU-Fraktion vorgebrachten Argumenten die Gemeindevertreterinnen und Gemeindevertreter dazu angeregt, noch einmal in Ruhe darüber nachzudenken. Wir werden weiter berichten.

Publiziert am von WindsOfChange | Kommentare deaktiviert für Feldatal: Vertragsänderung Windfarm Eckmannshain geht zurück in die Ausschüsse
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 200