Auf gehts zur Demo und Preisverleihung “ Goldener Schwachwindbeutel “ nach Darmstadt

Am Montag, den 13.08.2018 um 15:00 Uhr
auf dem Luisenplatz in Darmstadt Weiterlesen

Publiziert am von Donna Quixota | Kommentare deaktiviert für Demo und Preisübergabe „Goldener Schwachwindbeutel“

VG Arnsberg: Gericht legt den Windpark Wülfte-Alme still

Wegen Verstoßes gegen Artenschutzbestimmungen in der Baugenehmigung hat das Verwaltungsgericht Arnsberg die sechs Räder vorerst bis Ende des Monats still gelegt.

[…] Da, so das Gericht, der HSK in seiner Genehmigung mit diesen Auflagen ein von den Windrädern ausgehendes „signifikant erhöhtes Tötungsrisiko“ habe abwenden wollen [und diese nun nicht wirsam sind], müsse er nun die Stilllegung der Anlage verfügen.

Parallel zu dem Einstweiligen Verfügung hat der VUNH beim HSK die Einleitung eines Ordnungswidrigkeitsverfahrens gegen die Windparkbetreiber verlang. VNUH-Sprecher Winfried Rampe: „Ziel ist weniger die Bestrafung durch eine Geldbuße, sondern die Abschöpfung der artenschutzwidrig verdienten Erträge und die Hoffnung, dass sich diese bei den Windmüllern herumspricht.

(Quelle: Westfalenpost vom 2018-07-21)

Veröffentlicht unter Naturschutz, Recht und Rechtsprechung | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Städte- und Gemeindebund für das Ende des Windkraftprivilegs

Einig sind sich die Bürgermeister, der Städte- und Gemeindebund sowie die Windradskeptiker, dass das eigentliche Problem im Bundesbaugesetz liegt. Dort ist geregelt, dass der Bau von Windkraftanlagen privilegiert ist und diese generell im sogenannten Außenbereich entstehen dürfen. „Unser Vorschlag ist, dass diese Regelung gekippt wird“, sagte Monika Gordes, stellvertretende Geschäftsführerin des Städte- und Gemeindebundes.

(Quelle: Märkische Allgemeine Zeitung, 2018-07-17)

Veröffentlicht unter Politik | Verschlagwortet mit , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Videos zu Kranichvergrämungen – Absurde Forderung aus Gier nach WK-Flächen – Schwarzstorch-Video

Nein, Herr Schwarz von der Ovag: Die gefilmte Vergrämung bei Brauerschwend ist kein Einzelfall!

Das Fällen von Nistbäumen, Entfernen und Zerstören der Horste, Störungen der Brutvögel durch Lärm, z.B. durch Krieg spielende Jugendliche oder Vergrämungsanlagen oder durch Überfliegen der Horste mit bedrohlichen Objekten wie Drohnen und Hubschrauber – die Liste der ideenreichen, von Profitgier getriebenen Eingriffe zum Nachteil der Tiere ist lang und wird immer länger.

Manchmal gelingt es aufmerksamen Anwohnern, Spaziergängern und Naturschützern sogar, diese zu dokumentieren, wie im holsteinischen Hohenwestedt.

(Quelle: windwahn.com, 2018-07-22)

Veröffentlicht unter Lobbyismus, Grünsprech und Filz, Naturschutz | Verschlagwortet mit , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Brauerschwend: Mann vergrämt Rotmilan – Hessenschau zeigt das Video der Wildkamera!

Hessenschau zeigt Vergrämungsvideo!

Letztes Update vom 2018-07-19, 21:15 Uhr (Link zur Hessenschau wurde angepasst)

Naturschützer erheben Vorwürfe. Im Vogelsberg sollen gezielt geschützte Vögel vertrieben, um dort Windkraftanlagen hochzuziehen. Ein Video ist aufgetaucht, das einen Unbekannten zeigt, der offenbar dabei ist Vögel aus ihren Nestern zu jagen.

(Quelle: Hessenschau, 2018-07-19, jetzt die Version der Sendung ab 19:30 mit 6minütigem Beitrag)

Im Beitrag der Hessenschau kommen auch folgende Personen zu Wort:

  • Axel Rockel (ehrenamtlicher Kreisbeauftragter der Vogelschutzwarte)
  • Harry Neumann (NATURSCHUTZINITIATIVE e. V.)  und
  • Rainer Schwarz (Ovag, Vorhabenträger)
  • Dr. Hans-Peter Frank (HessenEnergie, Projektierer)
  • Dr. Elke Bruns (Kompetenzzentrum Naturschutz und Energiewende (KNE), Berlin)

Begleitbeitrag zum Rotmilan aus der Hessenschau

Für ein Forscherteam aus Marburg sind das gute Voraussetzungen mehr über den Rotmilan zu erfahren. Es gilt ihn zu schützen.

Polizei Alsfeld ermittelt gegen illigale Vergrämung durch mutmaßlichen Windkraftgutachter

Update vom 2018-07-17 Weiterlesen

Veröffentlicht unter Lobbyismus, Grünsprech und Filz, Naturschutz, Recht und Rechtsprechung, Top-Beitrag, weitere VB | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Update: Dreieck Schotten/Nidda/Laubach: ABO Wind plant Windfarm

Nach Recherchen von Gw VB ist die vorgesehene Bebauungsfläche (KA Bericht) 1,7 km von der Ortschaft Stornfels entfernt. Entsprechend der Höhenlage des Dorfes dürfte die optische Bedrängung der geplanten Anlagen für die Anwohner enorm sein. Weiter Infos folgen!

 (Quelle: Google Earth)

(Quelle: TRP Südhessen, 2. Offenlage)

Veröffentlicht unter in eigener Sache, Kreis Wetterau, Laubach, Schotten | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Dreieck Schotten/Nidda/Laubach: ABO Wind plant Windfarm

Umso überraschter waren die Stadtverordneten [der Stadt Nidda], dass ausgerechnet diese Fläche 2-911 [… , in der ABO Wind plant, ] vor über einem Jahr im Teilplan „Erneuerbare Energien Entwurf Regionalplan Südhessen“ wieder als Vorranggebiet zur Nutzung der Windenergie auftauchte. In ihrer Stellungnahme zu dem Entwurf machten die Stadtverordneten ihr Unverständnis und ihre Ablehnung deutlich und schilderten die Gründe, warum Nidda das Gebiet nicht weiter untersucht hatte.

„Vor diesem Hintergrund erscheinen die veränderten artenschutzrechtlichen Bewertungen vonseiten des Regierungspräsidiums (…) als nicht nachvollziehbar bzw. entsprechend den Aussagen des Flächensteckbriefes als unzureichend“, heißt es in der Stellungnahme. Denn in diesem Steckbrief finden sich keine Hinweise auf das benachbarte FFH- und Vogelschutzgebiet

(Quelle: Kreisanzeiger, 2018-07-14)

 

Veröffentlicht unter Kreis Wetterau, Laubach, Naturschutz, Politik, Schotten | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Dreieck Schotten/Nidda/Laubach: ABO Wind plant Windfarm
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 176