Alsfeld: Geplante Beseitigung von 3 Milanhorsten ist Thema bei Erörterungstermin am Dienstag

In Hessen wird der Dammbruch versucht: 3 Milanhorste sollen für einen „Windpark“ legal vernichtet werden

„Homberg II“ heißt das Projekt, zu dem am Dienstag nun ein Erörterungstermin in Altenburg stattfindet. Dieser ist für die Zeit von 9 bis 18 Uhr angesetzt. Sollte jedoch mehr Zeit vonnöten sein, kann die Erörterung auch auf Mittwoch, 20. Juni, ausgeweitet werden.

[…]

In der Kritik stand – „aus naturschutzfachlicher Sicht“ – unter anderem, dass das Dresdner Unternehmen keine Ausnahmegenehmigung für die Verlegung beziehungsweise Beseitigung zweier Rotmilanhorste und eines Schwarzmilanhorstes beantragt habe

(Quelle: Lauterbacher Anzeiger, 2018-06-18, Hervorhebungen durch Gegenwind Vogelsberg)

Aktueller Hinweis vom 2018-06-19

Der Erörterungstermin wurde am 19.06. Abgeschlossen, dass heißt, es gibt am Mittwoch keine Fortsetzung.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter andere Bürgerinitiativen, Lobbyismus, Grünsprech und Filz, Naturschutz, Recht und Rechtsprechung, Termine, Top-Beitrag, weitere VB | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Naturschützer und Dirigent Enoch zu Guttenberg ist tot

Nachruf unseres Dachverbandes Vernunftkraft Hessen

Trauer um Enoch Freiherr zu Guttenberg

Vernunftkraft Deutschland

Traueranzeige zum Tod von Enoch zu Guttenberg am 15.06.2018, Vernunftkraft Deutschland e. V.

Traueranzeige Enoch zu Guttenberg – Klicken auf Bild öffnet Seite von Vernunftkraft Deutschland

windwahn.com

Wir trauern um Enoch zu Guttenberg

Der Wattenrat

Er übernahm damit auch die Argumentation des Wattenrats, der schon zuvor auf genau diese Missstände beim BUND hingewiesen hatte. Im April 2018 war zu Guttenberg Mitunterzeichner eines „Offenen Briefes“an den BUND-Bundesvorsitzenden Prof. Hubert Weiger, in dem „die großen deutschen Umweltverbände, inhaltlich und moralisch entkernt“genannt wurden. Der ehrenamtliche Naturschutz verliert einen profilierten Kämpfer. Er wird der gemeinsamen Sache fehlen.

Ein Nachruf in der Abendzeitung München

Enoch zu Guttenberg (†71): Ein inbrünstiger Überzeugungstäter

Nachruf in der FAZ

Der Dirigent Enoch zu Guttenberg, Vater des früheren Bundesverteidigungsministers Karl-Theodor, ist tot. Er gründete mehrere Musik-Ensembles, die Festspiele Herrenchiemsee und war Mitbegründer des BUND

Frankfurter Rundschau

Er folgte keinesfalls den Moden

Zu seinem Engagement für Naturschutz und gegen Windenergie schreibt die Welt

(2018-06-15)

[…] es ging ihm nicht nur um die Musik. Enoch zu Guttenberg galt als engagierter Naturschützer: Er gründete den Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) mit, aber im Streit um die Rolle des Verbands bei Windkraftanlagen trat er vor einigen Jahren aus dem Verband aus und warf diesem vor, eng mit der Windkraft-Lobby verquickt zu sein und Naturschutzinteressen nicht mehr glaubwürdig vertreten zu können. In Deutschland unterstützte er zahlreiche Bürgerinitiativen gegen Windkraft. «Musiker, Kämpfer, Enthusiast» hatte er seine Homepage überschrieben.

Weitere Informationen

Veröffentlicht unter andere Bürgerinitiativen, Naturschutz, Widerstand Entwicklung | Verschlagwortet mit , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Mangelhafte Unterschriftenprüfung – Volksinitiative Mitbestimmung reicht Klage ein

Donnerstag, 14. Juni 2018

Die Volksinitiative von Gegenwind Schleswig-Holstein, Piratenpartei Schleswig-Holstein und Bürgerinitiativen-Netzwerk Dithmarschen, die das Nein von Gemeinden und Bürgerentscheide gegen Windparks für die Landesplanung verbindlich machen will (vi-mitbestimmung.de), war vom Schleswig-Holsteinischen Landtag wegen 322 angeblich fehlender gültiger Unterschriften für unzulässig erklärt worden.

Die Volksinitiative stellte bei Einsichtnahme in die eingereichten und vom Innenministerium auf Gültigkeit geprüften Unterschriftenlisten Verstöße gegen die gesetzlich geregelte Dokumentationspflicht fest. Auch wurden bei der stichprobenhaften Prüfung durch die Initiatoren Auszählungsfehler gefunden

Diese Passage wurde Ihnen von windwahn unter folgendem link zur Verfügung gestellt.
https://www.windwahn.com/2018/06/17/mangelhafte-unterschriftenpruefung-volksinitiative-mitbestimmung-reicht-klage-ein/

Veröffentlicht unter andere Bürgerinitiativen, Recht und Rechtsprechung, übrige Themen, Widerstand Entwicklung | Verschlagwortet mit , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Windkraft contra Vogelschutz in Vorpommern – Warum werden immer mehr Vogelhorste zerstört?

41 Greifvogelhorste sind in den zwei Jahren allein im Landkreis Vorpommern-Greifswald zerstört worden. Allesamt in Gebieten, die für die Errichtung von Windkraftanlagen vorgesehen sind. Wer und was steckt dahinter?

(Quelle: Deutschlandfunk)

Veröffentlicht unter Naturschutz, Recht und Rechtsprechung | Verschlagwortet mit , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Energiewende: Deutscher Sonderweg ins Abseits

Das angegebene Thema hieß „Neuausrichtung der Energiewende für einen starken Industriestandort“.

Diskutiert wurde nicht etwa eine Neuausrichtung, sondern ausschließlich das Erreichen neuer, aggressiver, politischer Zielvorgaben beim Ausbau von erneuerbaren Energien (Koalitionsvertrag) bei gleichzeitiger Vermeidung der schlimmsten Konsequenzen für die Unternehmen (Besucher des Wirtschaftstags).

(Quelle: Deutsche Wirtschaftsnachrichten, 2018-06-16)

Veröffentlicht unter Wirtschaftlichkeit und EEG | Verschlagwortet mit , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Fernwald: Windpark-Pläne irritieren lärmgeplagte Steinbacher

Auch in der Witteck Gemeinde Fernwald regt sich Widerstand gegen Windkraftpläne

Dr. Lars Witteck aus Fernwald ist der ehemalige Regierungspräsident des RP Gießen und trieb In seiner Zeit den umstrittenen den Teilregionalplan Energie Mittelhessen voran. Weiterlesen

Veröffentlicht unter weitere GI | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

VG Gießen / Büdingen / Vogelsberg: Windfarm gefährdet Schwarzstörche

Aus dem Bericht des Kreisanzeigers

2018-06-14 (Hervorhebungen durch Gegenwind Vogelsberg)

Richter Dr. Repp verwies darauf, dass es im Bereich des Vogelsbergs nur noch vier oder fünf Schwarzstorch-Brutpaare gebe. Mecke bestätigte, dass angestammte Brutplätze nicht mehr genutzt würden.

[…] Allerdings wurden im Verlauf der Verhandlung auch arttypische Verhaltensweisen der Tiere erörtert, die eine erhöhte Gefahr durch Windräder nahelegen. Indem sie der Thermik kreisen, gewinnen Störche innerhalb weniger Minuten viele hundert Meter an Flughöhe. Mecke erläuterte, dass die Schwarzstörche, weil die warme Luft durch den Wind nicht senkrecht aufsteige, während des Kreisens unbemerkt in die Nähe der Windräder gelangen könnten.

Pressemitteilung vom 14.06.2018,  Pressestelle: VG Gießen

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Kreis Wetterau, Lautertal, Naturschutz, Ulrichstein | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 171