Bitte beachten Sie den Veranstsltungskalender in der rechten Spalte!

im September und Oktober stehen im Vorfeld der hessischen Landttagswahl einige Veranstaltungen an: Neben der Hessen-Demo in Wiesbaden, auch Demos bzw. Podiumsdiskussionen in Bad Orb, Frankfurt, Marburg und Wetzlar!

Publiziert am von Donna Quixota | Kommentare deaktiviert für Termine

Wiesbaden: Demo Für eine vernünftige Enerpolitik in Hessen

Sa., 22.09.2018; 14 Uhr, 65183 Wiesbaden, Kochbrunnenplatz vor der Staatskanzlei Weiterlesen

Publiziert am von WindsOfChange | Kommentare deaktiviert für Wiesbaden: Demo “Für eine vernünftige Energiepolitik in Hessen”

Windkraft Protestsongs

Update vom 2018-09-18

Wir stellen 12 Protestsongs gegen Windkraftpläne vor Weiterlesen

Veröffentlicht unter andere Bürgerinitiativen, Kreis Fulda | Verschlagwortet mit , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Stumpertenrod: MSH will erneut(!) Pachtminderung beim Windkraftprojekt Eckmannshain durchsetzen

Ursprünglich sollten es einmal 200.000 Euro Pachteinnahmen für die Gemeinde beim Windkraftprojekt am Eckmannshain sein. Der Vorhabenträger MSH hatte sich jedoch vergaloppiert und verhandelte den städtebaulichen Vertrag im Jahr auf 87.000 Euro Pacht herunter. Nun will man den Pachtpreis nochmals drücken und schon wieder nachverhandeln. Einem Beitrag der Alsfelder Allgemeinen zufolge diesmal sogar hinter verschlossenen Türen, ohne die Gemeindevertretung einzubinden. Das lässt sich jedenfalls aus der folgenden Formulierung ableiten:

Jetzt passt der Gemeindevorstand den Vertrag zum Windpark Eckmannshain an.

[…] Der Gemeindevorstand beschäftige sich nun mit der Anpassung des Städtebaulichen Vertrages aus dem Jahre 2013. Im Klartext bedeutet das, die Projektierer MSH/i terra wollen erreichen, dass weniger vom Erlös an die Gemeinde abgeführt werden soll. Das war bereits angekündigt worden, muss aber noch in eine rechtssichere Form gegossen werden.

(Quelle: Alsfelder Allgemeine, 2018-09-17)

Lesen Sie den ganzen Artikel in der Alsfelder Allgemeinen Weiterlesen

Veröffentlicht unter Aus dem Vogelsberg, Feldatal, Politik, Ulrichstein, Wirtschaftlichkeit und EEG | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

„Hambacher Forst: Die Energiewende – chaotischer als der Brexit“ (spektrum.de)

Pressespiegel zur Soap „Gute Bäume, schlechte Bäume“

Hambacher Forst: Die Energiewende – chaotischer als der Brexit

Und während im Hambacher Forst erst noch die Vorbereitungen für die Abholzung getroffen werden müssen, fallen im Aachener Münsterwald bereits ganz konkret Bäume – hier allerdings für Windkraftanlagen und nicht für einen großen Konzern, sondern für die Aachener Stadtwerke. »Fußballfeldgroße« Schneisen wurden schon in den Wald geschlagen, schreibt »WDR.de«. Es ist eines von knapp 160 Projekten in nordrhein-westfälischen Wäldern, die bereits laufen, gebaut werden oder wenigstens geplant sind und von der vorherigen rot-grünen Regierung politisch gefördert wurden

(Quelle: Spektrum der Wissenschaft, 2018-09-17)

Im Endergebnis ist jeder gefällte Baum einer zu viel

Die mehrheitliche Meinung im Land scheint ziemlich eindeutig: Wer da gegen die eindeutige Rechtslage anrennt, tut das quasi, um die Welt zu retten, da darf man nicht so zimperlich sein in Sachen Gewalt. Andererseits fällt in Deutschland jedes Jahr nach überschlägigen Schätzungen deutlich mehr als ein Hambacher Forst, um im Wald Platz für Windkraftanlagen zu machen, und kein Mensch wirft deshalb mit Fäkalien und Steinen oder verbarrikadiert sich in Baumhäusern […] Und während sich die Hambacher Aktivisten erbost vor jedes geschützte Insekt stellen und die rare Bechsteinfledermaus – vorher nie gehört – zum Symbol ihres Kampfes erheben, lassen sie die zahllosen bekannteren Vögel, die von den Windkraftanlagen getötet werden, links liegen

(Quelle: Tagesspiegel ,2018-09-15)

Wald muss Windkraftanlagen weichen

Während Aktivisten im Hambacher Forst um den Erhalt der Bäume kämpfen, fallen wenige Kilometer entfernt unbeachtet tausende Bäume, um Platz zu machen für Windkraftanlagen. […] Erstaunlich: Der Investitionsschub für solche Wald-Windparks ist der alten, rot-grünen Landesregierung zu verdanken. Klima und Naturschutz seien „angemessen ausgeglichen„, wenn Wald für Windkraft geopfert wird, sagt Wibke Brems, energiepolitische Sprecherin der Grünen im Landtag.

Ganzen Arikel lesen

(Quelle: WDR, 2018-09-16)

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Klimawandel, Lobbyismus/Grünsprech/Filz und Korruption, Naturschutz, Politik | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

BI geht gerichtlich gegen Pachtvertrag für Windfarmprojekt Siegfriedeiche in Grävenwiesbach vor

Vernunftkraft e.V. klagt gegen Windkraftprojekt Siegfriedeiche in Grävenwiesbach

Tilo Pollok von Taunus – Windkraft mit Vernunft sprach von einem wichtigen Prüfungsergebnis: „Die Firma ist nicht Pächterin der Waldfläche im Bereich Siegfriedeiche geworden. Die Gemeinde hat mit ihrem Beschluss, den Gemeindewald zum Zwecke der Rodung und anschließenden Bebauung mit Windindustrieanlagen zu verpachten, gegen eine zwingende Vorschrift des Bundesnaturschutzgesetzes verstoßen und obendrein das verfassungsrechtliche Schutzgebot in Artikel 20 a Grundgesetz missachtet.“

Ganzen Artikel lesen

(Quelle: Usinger Anzeiger, 2018-09-12)

Windpark Siegfriedeiche: Ist Pachtvertrag ungültig?

Der Windpark an der Siegfriedeiche ist Geschichte – geht es nach dem Verband „Taunus-Windkraft mit Vernunft“. Denn ein Gesetzesverstoß macht den Pachtvertrag mit Windwärts als Investor zunichte, sagt ein Fachanwalt.

Ganzen Artikel in der Frankfurter Neuen Presse lesen

(Quelle: Frankfurter Neue Presse, 2018-09-13)

Veröffentlicht unter andere Bürgerinitiativen, Naturschutz, Recht und Rechtsprechung, sonstige Südhessen | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Freiensteinau: Windkraftantrag Kohlwald laut RP Gießen mit Mängeln

Wie das Regierungspräsidium (RP) Gießen gegenüber dem LA auf Anfrage erklärte, hat die seit Mai 2017 bestehende Firma Luftertrag UG & Co. KG mit Sitz in der Alten Schulstraße in Freiensteinau für den Windpark Kohlwald in Freiensteinau komplett neue Antragsunterlagen für sechs Windkraftanlagen vom Typ Vestas V 136 eingereicht. Aber das RP habe die Unterlagen nach der Prüfung auf Mängel zurückgeschickt.

(Quelle: Lauterbacher Anzeiger, 2018-09-13) Weiterlesen

Veröffentlicht unter Kreis Fulda, Kreis Main-Kinzig, RP Gießen, weitere VB | Verschlagwortet mit , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Freiensteinau: Windkraftantrag Kohlwald laut RP Gießen mit Mängeln

Friensteinau: Windkraft im Dreiländereck – Projektierer reicht Unterlagen für Kohlwald ein

Andre Heil im Lauterbacher Anzeiger

Im Oberwald, Stadt Steinau, seien erst im Jahr 2017 acht Anlagen mit einer Höhe von jeweils 212 Metern in Betrieb genommen worden, so die BI. Die Genehmigung des Antrags sei zum damaligen Zeitpunkt nicht nachvollziehbar gewesen. In einer Entfernung von zirka 500 Meter sei kurz vor Ende der Genehmigungsphase ein Schwarzstorchhorst gefunden und wenige Tage später durch Dritte abgetragen worden. Ebenso sei der Horst eines Rotmilans, ein absoluter Hinderungsgrund für den Bau von Windkraftanlagen, mitten zwischen den Planungsgebieten entfernt worden. Zudem sei eine WKA mitten in einer Quelle errichtet worden. „Was für eine Enttäuschung! Ich dachte, wir sind im falschen Film. Normalerweise kümmert sich doch eine Behörde darum, dass alles nach Recht und Gesetz geht und nicht umgekehrt.“ beklagt der Reinhardser André Heil.

(Quelle: Lauterbacher Anzeiger, 2018-09-13)

Wie fuldainfo berichtet, ist das Thema Kohlwald in Freiensteinau leider wieder brandaktuell

„Nun ist das passiert, was wir von Anfang an befürchtet haben. Nachdem der Oberwald auf Steinauer Gebiet trotz starker avifaunistischer Bedenken mit acht Anlagen gebaut worden ist, wurden nun die Unterlagen für den geplanten, direkt angrenzenden Windpark Kohlwald auf Freiensteinauer Gebiet beim Regierungspräsidium (RP) Gießen eingereicht. Dies stellt eine neue und nicht hinnehmbare Dimension für die bereits, über das Maß belastete Region dar. Diese Salami-Taktik ist nicht hinnehmbar. Wir sind wütend.“, bekundet André Heil, Sprecher der Bürgerinitiative, seinen Missmut.

Windkraft im Dreiländereck – Projektierer reicht Unterlagen für Kohlwald ein

Weiterlesen

Veröffentlicht unter andere Bürgerinitiativen, Kreis Fulda, Kreis Main-Kinzig, Naturschutz, weitere VB | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Friensteinau: Windkraft im Dreiländereck – Projektierer reicht Unterlagen für Kohlwald ein
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 189