Freiensteinau: Windkraftantrag Kohlwald laut RP Gießen mit Mängeln

Wie das Regierungspräsidium (RP) Gießen gegenüber dem LA auf Anfrage erklärte, hat die seit Mai 2017 bestehende Firma Luftertrag UG & Co. KG mit Sitz in der Alten Schulstraße in Freiensteinau für den Windpark Kohlwald in Freiensteinau komplett neue Antragsunterlagen für sechs Windkraftanlagen vom Typ Vestas V 136 eingereicht. Aber das RP habe die Unterlagen nach der Prüfung auf Mängel zurückgeschickt.

(Quelle: Lauterbacher Anzeiger, 2018-09-13) Weiterlesen

Veröffentlicht unter Kreis Fulda, Kreis Main-Kinzig, RP Gießen, weitere VB | Verschlagwortet mit , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Freiensteinau: Windkraftantrag Kohlwald laut RP Gießen mit Mängeln

Friensteinau: Windkraft im Dreiländereck – Projektierer reicht Unterlagen für Kohlwald ein

Andre Heil im Lauterbacher Anzeiger

Im Oberwald, Stadt Steinau, seien erst im Jahr 2017 acht Anlagen mit einer Höhe von jeweils 212 Metern in Betrieb genommen worden, so die BI. Die Genehmigung des Antrags sei zum damaligen Zeitpunkt nicht nachvollziehbar gewesen. In einer Entfernung von zirka 500 Meter sei kurz vor Ende der Genehmigungsphase ein Schwarzstorchhorst gefunden und wenige Tage später durch Dritte abgetragen worden. Ebenso sei der Horst eines Rotmilans, ein absoluter Hinderungsgrund für den Bau von Windkraftanlagen, mitten zwischen den Planungsgebieten entfernt worden. Zudem sei eine WKA mitten in einer Quelle errichtet worden. „Was für eine Enttäuschung! Ich dachte, wir sind im falschen Film. Normalerweise kümmert sich doch eine Behörde darum, dass alles nach Recht und Gesetz geht und nicht umgekehrt.“ beklagt der Reinhardser André Heil.

(Quelle: Lauterbacher Anzeiger, 2018-09-13)

Wie fuldainfo berichtet, ist das Thema Kohlwald in Freiensteinau leider wieder brandaktuell

„Nun ist das passiert, was wir von Anfang an befürchtet haben. Nachdem der Oberwald auf Steinauer Gebiet trotz starker avifaunistischer Bedenken mit acht Anlagen gebaut worden ist, wurden nun die Unterlagen für den geplanten, direkt angrenzenden Windpark Kohlwald auf Freiensteinauer Gebiet beim Regierungspräsidium (RP) Gießen eingereicht. Dies stellt eine neue und nicht hinnehmbare Dimension für die bereits, über das Maß belastete Region dar. Diese Salami-Taktik ist nicht hinnehmbar. Wir sind wütend.“, bekundet André Heil, Sprecher der Bürgerinitiative, seinen Missmut.

Windkraft im Dreiländereck – Projektierer reicht Unterlagen für Kohlwald ein

Weiterlesen

Veröffentlicht unter andere Bürgerinitiativen, Kreis Fulda, Kreis Main-Kinzig, Naturschutz, weitere VB | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Friensteinau: Windkraft im Dreiländereck – Projektierer reicht Unterlagen für Kohlwald ein

Bitte beachten Sie den Veranstsltungskalender in der rechten Spalte!

im September und Oktober stehen im Vorfeld der hessischen Landttagswahl einige Veranstaltungen an, z. B. in Marburg und Wetzlar!

Publiziert am von Donna Quixota | Kommentare deaktiviert für Termine

Demo: Volker Bouffier kommt nach Bad Orb

Mo., 2018-09-17 um 18 Uhr in 63619 Bad Orb Weiterlesen

Publiziert am von WindsOfChange | Kommentare deaktiviert für Demo: Volker Bouffier kommt nach Bad Orb

Hessen-CDU und Windkraft: 10H-Regelung ins Wahlprogramm aufgenommen

fuldainfo berichtet, dass die CDU Hessen die 10-H-Regelung nach Antrag des Kreisverbandes Fulda ins Wahlprogramm aufnimmt!

Doch Vorsicht: Im Moment ist das Umsetzen der 10H-Regelung über den Weg von § 249 Absatz 3 BauGB (Baugesetzbuch) nicht möglich, denn die sogenannte Länderöffnungsklausel war bis zum 2015-12-31 befristet (Siehe Absatz (3) ).

Allenfalls ein Weg über die Raumordnungsplanung (Landesentwicklungsplan, Regionalpläne) wäre theoretisch denkbar, aber politisch und rechtlich schwierig.

Hier sollte die CDU also konkreter werden, wie sie sich das vorstellt!

Zudem ist zu bedenken, dass durch eine solche Regelung der Druck auf die Gebiete, die sich außerhalb des 10-H-Abstandes befinden steigt: Vogelschutzgebiete, Windkraft im Wald, Naturparks und so weiter!

Und eine weitere Frage ist offen: Welche Abstände gelten künftig nach Vorstellung der hessischen CDU für Einzelhäuser und Weiler im Außenbereich?

Fulda Info berichtet:

Windkraft: 10H-Regelung ins Wahlpgrogramm mit aufgenommen

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Aus dem Vogelsberg, aus Mittelhessen, aus Nordhessen, aus Südhessen, Kreis Fulda, Kreis Hersfeld-ROF, Kreis Main-Kinzig, Lärm und Infraschall, Politik, Recht und Rechtsprechung, Widerstand Entwicklung | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Hessen-CDU und Windkraft: 10H-Regelung ins Wahlprogramm aufgenommen

NI: „Natur- und Artenschutz kommt in Hessen unter Schwarz/Grün unter die Räder“

Update vom 2018-09-07:

Mit Verspätung ist die Pressemitteilung der Naturschutzinitiative nun auch am 2018-09-06 in der Oberhessischen Zeitung und am 2018-09-07 im Lauterbacher Anzeiger erschienen.

Wir veröffentlichen hier die Pressemitteilung der NI im Wortlaut, die als Reaktion auf den Artikel „Baumklopfer“ im Bastwald: Grüne wollen Urteil abwarten (Lauterbacher Anzeiger vom 2018-08-20) erfolgte:

21.08.2018 – PRESSEMITTEILUNG der Naturschutzinitiative e. V. (NI)

Natur- und Artenschutz kommt in Hessen unter Schwarz/Grün unter die Räder

Während sich das Gutachterbüro Ecoda mittlerweile von den Handlungen des „Baumklopfers“ im Vogelsberg distanziert hat, wollen die Grünen im Zweckverband Oberhessische Versorgungsbetriebe (ZOV) nach aktuellen Presseinformationen „abwarten“.

Sowohl OVAG-Vorstand Schwarz als auch die Grünen scheinen in Anbetracht der bevorstehenden Landtagswahlen in Hessen nervös zu werden, da immer mehr Menschen den Irrweg dieser sogenannten „Energiewende“ erkennen. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Aus dem Vogelsberg, Lobbyismus/Grünsprech/Filz und Korruption, Naturschutz, Naturschutzvereine, RP Gießen, weitere VB | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für NI: „Natur- und Artenschutz kommt in Hessen unter Schwarz/Grün unter die Räder“

Petition: Stopp der Zerstörung des Reinhardswaldes in Hessen durch Windkraftpläne von Grüne und CDU

Immer mehr Naturzerstörung für die Windkraftpläne der GRÜNEN und der CDU in Hessen

Grüne und CDU in Hessen wollen den Reinhardswald zerstören, der eines der ältesten Naturschutzgebiete des Landes beheimatet und das größte zusammenhängende Waldgebiet Nordhessens ist mit Lebensräumen für geschützte Arten, u.a. dem Rotmilan.

Jetzt Petition unterstützen

Weitere Beiträge zum Thema Windkraft im Reinhardswald

Veröffentlicht unter aus Nordhessen, Kreise ESW/KB/KS, Landschaftsbild, Naturschutz, Petitionen & Abstimmungen | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Petition: Stopp der Zerstörung des Reinhardswaldes in Hessen durch Windkraftpläne von Grüne und CDU
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 189