Schlagwort-Archive: Schlagopfer und Anflugopfer

Im Saarland gibt es immer weniger Fledermäuse

Die Zahl der Fledermäuse im Saarland ist drastisch zurückgegangen. Die Gründe dafür liegen unter anderem in Windkraftanlagen. (Quelle: sol.de, 2018-11-09)

Veröffentlicht unter Naturschutz, Naturschutzvereine | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentare deaktiviert für Im Saarland gibt es immer weniger Fledermäuse

Studie: So haben Windkraftanlagen in Indien die Raubvögel dezimiert

Der Stern berichtet über eine neue Studie, die belegt, welch gravierende Auswirkungen Windkraftanlagen auf die Vogelwelt haben Offenbar sind Windkraftanlage tatsächlich wahre Vogel-Killer. Eine Studie aus dem Westghats-Gebirge in Indien zeigt, wie drei Viertel alle Raubvögel von den Rotoren eliminiert … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Naturschutz | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentare deaktiviert für Studie: So haben Windkraftanlagen in Indien die Raubvögel dezimiert

Bei Hildesheim: Rotmilan vom Rotorblatt im Flug geschreddert

Die jüngsten Schlagopfer-Funde bei Esbeck, die von den Findern der Unteren Naturschutzbehörde des Landkreises gemeldet worden seien, zeigen, dass die Zwickmühle zwischen dem Ausbau der Windkraft als Baustein zur Energiewende und dem Artenschutz auch im Leinebergland nicht nur in der … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Naturschutz, Naturschutzvereine | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Bei Hildesheim: Rotmilan vom Rotorblatt im Flug geschreddert

Schopfheim: Wespenbussard erlitt Barotrauma durch Windrad

Einem Wespenbussard platzt nahe eines Windrads auf dem Rohrenkopf die Lunge – der Gersbacher Windkraftgegner-BI deshalb der Kragen: „Das ist das für uns ein weiterer Beleg, wofür wir seit Jahren Fakten liefern, was aber vom Landratsamt ignoriert wird: Die Artenschutzgutachten … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Naturschutz | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Schopfheim: Wespenbussard erlitt Barotrauma durch Windrad

NI: „Natur- und Artenschutz kommt in Hessen unter Schwarz/Grün unter die Räder“

21.08.2018 – PRESSEMITTEILUNG der Naturschutzinitiative e. V. (NI)
Natur- und Artenschutz kommt in Hessen unter Schwarz/Grün unter die Räder
Während sich das Gutachterbüro Ecoda mittlerweile von den Handlungen des „Baumklopfers“ im Vogelsberg distanziert hat, wollen die Grünen im Zweckverband Oberhessische Versorgungsbetriebe (ZOV) nach aktuellen Presseinformationen „abwarten“. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Aus dem Vogelsberg, Lobbyismus/Grünsprech/Filz und Korruption, Naturschutz, Naturschutzvereine, RP Gießen, weitere VB | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für NI: „Natur- und Artenschutz kommt in Hessen unter Schwarz/Grün unter die Räder“

Gleiches Muster wie bei Vögeln als WKA-Lobby-Opfer: Quälerei in der Massentierhaltung wird kaum geahndet

Naturschützer und Windkraftkritiker kennen es: Wird ein Delikt im Zusammenhang mit Vögeln und Windkraft zur Anzeige gebracht (absichtliche Tötung, absichtliche Vergrämung, Schlagopfer), werden diese Verfahren in aller Regel eingestellt – oft mit fadenscheinigen Begründungen. Ein ähnliches Problem deckt Report Mainz … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Recht und Rechtsprechung, Tellerrand | Verschlagwortet mit , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Gleiches Muster wie bei Vögeln als WKA-Lobby-Opfer: Quälerei in der Massentierhaltung wird kaum geahndet

„Windpark-Warnlichter als Todesfalle: Rotes Licht lockt ziehende Fledermäuse an“

Fatale Anziehung: Die roten Warnlichter von Windkraft-Anlagen können für Fledermäuse zur tödlichen Falle werden. Denn wie ein Experiment enthüllt, lockt ausgerechnet rotes Licht die Tiere an. Gerade im Herbst während ihrer saisonalen Wanderung könnten demnach besonders viele Fledermäuse Opfer dieser … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Naturschutz | Verschlagwortet mit , , , , , , | Kommentare deaktiviert für „Windpark-Warnlichter als Todesfalle: Rotes Licht lockt ziehende Fledermäuse an“
1 2 3 4 5 6 7 8