Eckmannshain/Stumpertenrod: MSH setzt Pachtminderung bei geplantem „Windpark“ durch

Nichts als Frust über Windkraft-Vertrag mit Möschet & Sinner (MSH)

Es sollte der Befreiungsschlag für die Gemeindekasse werden. Dch nun soll der Windpark Eckmannshain statt 200 000 nur 87 000 Euro pro Jahr einbringen. Zähneknirschend bewilligen die Gemeindevertreter mit Mehrheit einen Vertrag mit dem Windpark-Planer, der deutlich geringere Einnahmen festschreibt

(Quelle: Alsfeder Allgemeine)

Weitere Informationen zum Windfarm Projekt am Eckmannshain

Dieser Beitrag wurde unter Aus dem Vogelsberg, Feldatal, Politik, Wirtschaftlichkeit und EEG abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.