Aufruf zur bundesweiten Demo am 10.10.2015 gegen den Windkraftwahn in Frankfurt und Mainz

Aufruf zur bundesweiten Demo am 10.10.2015 gegen den Windkraftwahn! Veranstaltungsorte: Frankfurt und Mainz

Motto: EEG, Energiewende Erkennbar Gescheitert

Flyer inklusive Information zur Anreise ansehen

Aufruf zur bundesweiten Demo vor der Paulskirche in Frankfurt am 10.10.2015 um 14.00
Uhr und zur Demo gegen die Jubelfeier der Rheinland-Pfalz-Grünen in Mainz am 10.10.
um 9.30 Uhr im “Regierungsviertel” am Platz der Mainzer Republik vor dem Landtag
Liebe Bürgerinitiativen und windkraftkritische Bürgerschaft, mit Recht haben Wolfgang Neumann aus Golzow (Brandenburg) und Jutta Reichardt, Sprecherin der EPAW für Deutschland darauf hingewiesen, dass es bereits am 15.Mai 2010 vor dem Brandenburger Tor in Berlin eine bundesweite Demonstration gegen den Windwahn stattgefunden hat.

Wir wollen gerne diese Tradition aufgreifen und rufen deshalb alle auf zu einer weiteren
deutschlandweiten Demonstration am
Samstag, 10. Oktober 2015, 14.00 – 17.30 Uhr vor der Paulskirche in Frankfurt
Für viele, aber natürlich nicht alle BIs machbar, bietet sich an diesem Tag an, unsere
Rheinland-Pfälzer Gleichgesinnten in Mainz zu unterstützen bei der dort anberaumten
Grünen-Selbstbeweihräucherungsfeier “Energiewende Erfolgreich Gemacht – 4 Jahre Grüne Energiewende in Rheinland-Pfalz” am Samstag, den 10.Oktober 2015, um 9.30 Uhr in Mainz am Platz der Mainzer Republik vor dem Landtag Unser Motto wird bei beiden Veranstaltungen sein:
EEG = Energiewende Erkennbar Gescheitert!!!
Alle Menschen, egal ob in der Stadt oder im ländlichen Raum, ob im Norden, Osten,
Westen oder Süden Deutschlands sind von den Auswüchsen der geldgierigen
Windkraft betroffen.

Natur und Landschaft geraten unter die Wind-Räder, wir protestieren gegen

  • den Missbrauch unserer Heimat durch Umwandlung naturbelassener Landschaften,und Naherholungsgebiete in Industrielandschaften
  • die ökologisch und ökonomisch unsinnige Nutzung der Windkraft an Küsten,Mittelgebirgen, Waldgebieten und anderen Landschaftsformen bei nachweislichgroben Verstößen gegen das Naturschutz- und ArtenschutzrechtWir sind verärgert, weil berechtigte Forderungen der betroffenen Bevölkerung beiPlanung und Bau von Windenergieanlagen unter den Tisch gekehrt werden und dabei
  • gesundheitliche Belange nicht ausreichend berücksichtigt werden
  • ein Mindestabstand zur Wohnbebauung von mindestens 10-facher Gesamthöhe der WEA nicht eingehalten wird

Wir erheben unsere Stimmen gegen soziale Ungerechtigkeiten wie

  • die massive Vernichtung von jährlich mehr als 22 Milliarden Euro Kaufkraft zu Lastenvon breiten Bevölkerungsschichten
  • den Werteverlust von Immobilien im Umfeld von WindenergieanlagenDie so genannte Energiewende führt unweigerlich in eine Sackgasse und fügt Mensch,Natur und Umwelt massive Schäden zu. Lasst uns dagegen mit Bannern und Plakatenein sicht- und hörbares Signal setzen, indem wir am 10.Oktober 2015 ab 14.00 Uhr vorder Paulskirche in Frankfurt am Main lautstark fordern: Schluss mit dem Windwahn !!!!

Verpflegung und Getränke bitte selbst organisieren.
Wir setzen auf eine rege Beteiligung.
Mit freundlichen Grüßen
Landesverband Vernunftkraft Hessen e.V.
Bernhard Klug
Vorsitzender und verantwortliche Person einer nach § 14 Versammlungsgesetz
angemeldeten öffentlichen Versammlung in Frankfurt am Main am 10.Oktober 2015

Flyer inklusive Information zur Anreise ansehen

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Termine abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.