Schlagwort-Archive: Wald

Pressemitteilung: Kein „Klimaschutz durch Naturzerstörung“ – Artenschutz und Biologische Vielfalt werden in Hessen immer mehr für den Windindustrieausbau geopfert

PM der NATURSCHUTZINITIATIVE e.V. (NI) vom 21.10.2016 ​Der bisherige Schutzstatus für die in Hessen stark vom Aussterben bedrohten Arten Mopsfledermaus und Große Bartfledermaus wurde aktuell durch die grüne Umweltministerin Priska Hinz mit einem Erlass ausgehebelt. Hintergrund ist der in der … Weiterlesen

Veröffentlicht unter aus Südhessen, Naturschutz, Naturschutzvereine | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Pressemitteilung: Kein „Klimaschutz durch Naturzerstörung“ – Artenschutz und Biologische Vielfalt werden in Hessen immer mehr für den Windindustrieausbau geopfert

Freiensteinau: Illegale Rodung von mehr als 30.000 Quadratmeter Wald durch Privatinvestor „Luftstrom“

René ROCK, energiepolitischer Sprecher der FDP-Fraktion im Hessischen Landtag, sieht im Fall „Luftstrom“ eine Verschleppung der Strafverfolgung durch das von den Grünen besetzte Regierungspräsidium Darmstadt. Konkret geht es um die illegale Rodung von über 30.000 Quadratmeter Wald durch den Privatinvestor … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Aus dem Vogelsberg, Lobbyismus/Grünsprech/Filz und Korruption, Naturschutz, RP Gießen, weitere VB | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Freiensteinau: Illegale Rodung von mehr als 30.000 Quadratmeter Wald durch Privatinvestor „Luftstrom“

Atzenhain/Nieder-Ohmen: Rotoren drehen sich in Mücke ab Dezember

Der Wald ist gerodet, nun laufen die Vorbereitungen für den Bau von zwei Windenergieanlagen zwischen Nieder-Ohmen und Atzenhain. Wie der Bereichsleiter von HessenEnergie, Gerd Morber, sagte, befinde man sich nun in der »heißen Phase der Bauvorbereitung«. Wenn alles plangemäß läuft, sollen die beiden Anlagen vom Typ Enercon E 115 noch vor Jahresende in Betrieb gehen (Alsfelder Allgemeine) Weiterlesen

Veröffentlicht unter Aus dem Vogelsberg, Mücke | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Atzenhain/Nieder-Ohmen: Rotoren drehen sich in Mücke ab Dezember

Büren/Borchen/Lichtenau: Windkraft erweist sich als Einnahmeflop in den Stadtkassen

Windindustrieanlagen sollten eine sprudelnde Quelle für die Kommunen werden. Daran konnten nur diejenigen glauben, die nichts vom Steuerrecht und der Ökonomie verstehen. So wurde aus dem erwarteten Geldstrom allenfalls ein Rinnsaal (Quellen: Vernunftkraft Hessen, kein-windpark-ar-wald.de, bzw. Westfälisches Volksblatt)

Veröffentlicht unter Lobbyismus/Grünsprech/Filz und Korruption, Top-Beitrag, Wirtschaftlichkeit und EEG | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Büren/Borchen/Lichtenau: Windkraft erweist sich als Einnahmeflop in den Stadtkassen

Zwei Leserbriefe aus Homberg (Ohm)

Brief 1 (13.02.2016) – Wes´ Brot ich ess´, des Lied ich sing! –
Hartmut Kraus, Homberg (Ohm) –
Ein schönes altes Sprichwort, das bis heute seine inhaltliche Wahrheit nicht verloren hat. Und 90 T für ein Gutachten sind ja auch kein Pappenstiel. Dies vorab zu den Ausführungen des Planungsbüros Fischer in der letzten Stadtverordnetenversammlung . Da wurde im Bereich Homberg so lange gebastelt und geschoben, bis die Rechnung für die (oder vielleicht nur den?) Auftraggeber aufging. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Aus dem Vogelsberg, aus Mittelhessen, Kreis Marburg-BID, Leserbriefe, weitere VB | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Zwei Leserbriefe aus Homberg (Ohm)

Wald ist wichtig für unser Klima. „Ein Hektar Wald mit durchschnittlichem Baumbestand kann an warmen Sommertagen bis zu 60.000 Liter Wasser verdampfen und seine Umgebung auf natürliche Weise kühlen.“ schreibt der Umweltruf in einem Artikel über die gesundheitsfördernde
Wirkung des Waldes. Weiterlesen

Publiziert am von WindsOfChange | Kommentare deaktiviert für Wald als Öko-Klimaanlage: So kühlt der Wald

Rotmilan jagt auch im Wald – WKA-Genehmigung gestoppt

Schon länger ist aufgrund von Telemetrie-Untersuchungen bekannt, dass sich die Behauptung, der Rotmilan jage nur im Offenland  nicht halten lässt. Jetzt wurde ein WKA-Vorhaben gestoppt, weil die Jagd eines Rotmilans über Windwurfflächen nachgewiesen wurde. Lesen Sie mehr bei der HNA

Veröffentlicht unter Kreis Hersfeld-ROF, Naturschutz, Recht und Rechtsprechung, Top-Beitrag | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Rotmilan jagt auch im Wald – WKA-Genehmigung gestoppt
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10