Schlagwort-Archive: Recht

PM Naturschutzinitiative: Gutachterbüros und Genehmigungsbehörden haben im Vogelsberg versagt

13.08.2018 – PRESSEMITTEILUNG der NATURSCHUTZINITIATIVE e. V. (NI)

„Baumklopfer“ in Hessen ist kein Einzelfall!

„Auch wenn sich die Hessen Energie und die Gutachterfirma Ecoda in der regionalen Presse vordergründig vom „Baumklopfer“ distanzieren, versuchen diese dennoch gleichzeitig, das verbotene Handeln des „Gutachters“ als „Einzelfall“ zu bagatellisieren“, erklärte der bundes- und landesweit tätige Umweltverband NATURSCHUTZINITIATIVE e.V. (NI).

Die NI weist darauf hin, dass es nach dem Bundesnaturschutzgesetz u. a. verboten ist, wild lebende Tiere der streng geschützten Arten und der europäischen Vogelarten während der Fortpflanzungs-, Aufzucht-, Mauser-, Überwinterungs- und Wanderungszeiten erheblich zu stören sowie Fortpflanzungs- oder Ruhestätten der wild lebenden Tiere der besonders geschützten Arten aus der Natur zu entnehmen, zu beschädigen oder zu zerstören.

Dies gilt unabhängig von irgendwelchen Abständen und Vorhaben. Gerade ein – wie behauptet – „erfahrener“ Gutachter sollte wissen, dass ein solches Verhalten nicht haltbar ist und strafbar sein kann. Der besagte Horst befindet sich in einem Abstand von ca. 1050 m zu einer der geplanten Windenergieanlagen und ist damit sehr wohl planungsrelevant, da mindestens im Radius von 3000 Metern eine Raumnutzungsanalyse hätte erstellt werden müssen. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Aus dem Vogelsberg, Feldatal, Lautertal, Naturschutz, Naturschutzvereine, Recht und Rechtsprechung, RP Gießen, Top-Beitrag, Ulrichstein, weitere VB | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für PM Naturschutzinitiative: Gutachterbüros und Genehmigungsbehörden haben im Vogelsberg versagt

Windfarm Pferdsfeld: Bundesweiter Naturschutzverband NATURSCHUTZINITIATIVE e.V. (NI) kündigt Klage an

„Wir haben daher den Klageweg beschritten“, so der Landesvorsitzende der NI, Harry Neumann „und sind bei Pferdsfeld sehr zuversichtlich, dass hier nie ein Windrad in Betrieb gehen wird.“ Weiterlesen

Veröffentlicht unter Naturschutz, Naturschutzvereine, Recht und Rechtsprechung | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Windfarm Pferdsfeld: Bundesweiter Naturschutzverband NATURSCHUTZINITIATIVE e.V. (NI) kündigt Klage an

Informationsfreiheitsgesetz: Interesse der Bürgerinnen und Bürger an Verwaltungsinformationen wächst weiter

Andrea Voßhoff: Die erneute Steigerung der IFG-Anträge zeigt deutlich, dass das Recht auf Informationszugang inzwischen zum „Werkzeugkoffer“ des mündigen Bürgers in einer auf Offenheit, Diskurs und Partizipation angelegten Gesellschaft geworden ist. Der Staat ist nicht länger die unzugängliche Trutzburg, in … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Politik | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Informationsfreiheitsgesetz: Interesse der Bürgerinnen und Bürger an Verwaltungsinformationen wächst weiter

Rückbau: Fundamente ausgedienter Windräder bleiben oft im Boden stecken

Vielmehr ginge vom Rückbau eine Gefahr für das Grundwasser aus. Die Pfahlgründungen reichten bis zu 40 Meter in die Tiefe und durchstießen verschiedene Wasser führende Schichten. Würden die Pfähle entfernt, bestünde nicht nur die Gefahr, dass Salzwasser ins Trinkwasser gelange, sondern auch Pestizide aus der Landwirtschaft. Eickmann: „Die Löcher sind eine Autobahn in den Untergrund.“ (WESER KURIER) Weiterlesen

Veröffentlicht unter Trinkwasser | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Rückbau: Fundamente ausgedienter Windräder bleiben oft im Boden stecken

Vogelstimmenwanderung mit Axel Rockel

Am Sonntag, 06.05.2018 findet in 63679 Schotten-Eichelsachsen die Vogelstimmenwanderung der Vogelschutzgruppe Eichelsachsen statt Weiterlesen

Veröffentlicht unter Aus dem Vogelsberg, Naturschutz, Schotten | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Vogelstimmenwanderung mit Axel Rockel

Minderheitenrechte für Windkraft-Opfer?

Dieser Aufsatz eines Allgemeinmediziners beleuchtet die vielleicht überraschende Frage, ob durch die politische Umsetzung der sog. Energiewende in Deutschland durch Windindustrieanlagen betroffene Nachbarn zu einer gesellschaftlich diskriminierten Minderheit geworden sind. Dies wird anhand der Definition von Minderheiten wie auch Mediendarstellungen und realen Begebenheiten betrachtet und letztlich eindeutig als zutreffend erkannt.
(EIKE klima Energie und windwahn.com) Weiterlesen

Veröffentlicht unter Lärm und Infraschall, Recht und Rechtsprechung, Top-Beitrag | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Minderheitenrechte für Windkraft-Opfer?

Grünberg-Weickartshain: Seit 4 Monaten zu wenig Wind für Lärmmessung

Vier Monate ohne passende Voraussetzungen, kann das sein? Nach Angaben des Betreiber schon. Für die Prüfung, ob die Schallgrenzwerte eingehalten werden, müsse die Hauptwindrichtung West und zugleich eine maximale Leistung und mithin Lärmemission vorliegen. Letztere sei erst bei einer Windstärke von sechs bis zehn Metern pro Sekunde der Fall. Diese Bedingungen seien bislang nicht gegeben gewesen, sagte Hünefeld (Gießener Allgemeine) Weiterlesen

Veröffentlicht unter Grünberg, Lärm und Infraschall, Lobbyismus/Grünsprech/Filz und Korruption, Wirtschaftlichkeit und EEG | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Grünberg-Weickartshain: Seit 4 Monaten zu wenig Wind für Lärmmessung
1 2 3 4 5 6