Ist die Energiewende „öffentliches Interesse“?

Die hemmungslose Industrialisierung schönster deutscher Naturlandschaften erfolgt seitens der jeweiligen Landesbehörden ausschließlich mit dem Leitargument des „öffentlichen Interesses“. Fragt man bei den Verantwortlichen nach, worin sich dieses öffentliche Interesse gründet, folgt zumeist ein verschwurbelter Textbaustein, der sich bei Recherche in den Prospekten der EE-Branchen wiederfindet. Eine nachvollziehbare sachliche Begründung, weshalb das, was in Deutschland als „Energiewende“ firmiert, öffentliches Interesse sein soll, erfolgt zumeist nicht.

Ich nahm das zum Anlass, den Wirtschaftswissenschaftler Prof. Dr. Joachim Weimann zu dem Thema zu befragen.

(Quelle: joerg-rehmann.de vom 2017-09-15)

Veröffentlicht unter andere Bürgerinitiativen, Landschaftsbild, Versorgungssicherheit, Video, Wirtschaftlichkeit und EEG | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentare deaktiviert für Ist die Energiewende „öffentliches Interesse“?

Wende bei Energiewende? CDU-Energieexperte fordert Ausbaustopp für Windkraftanlagen

Wegen Verzögerungen beim Bau neuer Stromnetze hat sich der CDU-Energieexperte Jens Koeppen für einen vorübergehenden Ausbaustopp von Windkraftanlagen ausgesprochen. Der Bundestagsabgeordnete forderte außerdem einen größeren Mindestabstand von Windrädern zur Wohnbebauung. „Die Akzeptanz der Energiewende ist bereits an ihre Grenzen gestoßen„, sagte Koeppen der dpa in Berlin.

(Quelle: heise online, 2018-08-04)

Veröffentlicht unter Politik, Widerstand Entwicklung | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentare deaktiviert für Wende bei Energiewende? CDU-Energieexperte fordert Ausbaustopp für Windkraftanlagen

Klima und Meeresspiegel: „Grüner“ Besuch auf Langeoog – viel heiße Luft

Der Meeresspiegel der Nordsee steigt, ganz dramatisch? Am 03. August 2018 wurde ein Bericht im „Anzeiger für Harlingerland“ (Wittmund) über den Besuch von Lisa Badum (MdB), klimapolitische Sprecherin der Bundestagsfraktion von Bündnis 90/Die Grünen auf der Insel Langeoog veröffentlicht. Die Politikerin war am 01. August auf Einladung des Langeooger Ortsverbandes der Grünen auf der Insel zu Gast, um sich über die Küstenschutzmaßnahmen auf der Insel zu informieren. Hintergrund des Besuches der Bundespolitikerin ist die Klage von zehn Familien gegen die Europäische Union wegen der deren Meinung nach zu geringen Anstrengungen in der Klimapolitik; eine Klägerin ist die Langeooger Familie Recktenwald. Der Wattenrat berichtete hier. Dazugeladen als Fachmann war auch Frank Thorenz, der Leiter der Betriebsstelle Norden des Niedersächsischen Landesbetriebes für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz (NLWKN).

(Quelle: Wattenrat, 2018-08-04)

Veröffentlicht unter Naturschutz | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Klima und Meeresspiegel: „Grüner“ Besuch auf Langeoog – viel heiße Luft

Gaskraftwerke könnten Braunkohle vollständig ersetzen

Mit der Studie will der Gasverband DVGW offenbar Erdgas als Klimaschutzoption stärker in den Fokus der Kohleausstiegskommission der Bundesregierung rücken. Dort dominieren bislang vor allem Diskussionen über den Ausbau erneuerbarer Energien.

(Quelle: Die Welt, 2018-07-30)

Veröffentlicht unter Versorgungssicherheit | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentare deaktiviert für Gaskraftwerke könnten Braunkohle vollständig ersetzen

Mehr Zwang und Geld – DK: wind2050 – Abschlussbericht inkl. aktuellem Stand der dänischen Studien zum Windradschall

Wir erinnern uns an das vom dänischen Steuerzahler finanzierte Lobbyprojekt, das 2014 vorgestellt wurde und an die Ausspäh-Aktion aller damals aktiven internationalen Windkraftgegner-Organisationen durch die Windkraftprofiteure um den weltweiten Branchenfüher Vestas. […]

Nun berichtet Greta Gallandy-Jakobsen über die Ergebnisse und Empfehlungen der Forscher der dänischen Windkraftlobby und zum derzeitigen Stand der Studien der Krebsbekämpfungsgesellschaft – mit dickem Dankeschön!

(Quelle: windwahn.com vom 2018-07-31)

Veröffentlicht unter Korruption, Lobbyismus, Grünsprech und Filz, Lärm und Infraschall | Verschlagwortet mit , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Mehr Zwang und Geld – DK: wind2050 – Abschlussbericht inkl. aktuellem Stand der dänischen Studien zum Windradschall

Die Mär von den umweltfreundlichen Deutschen

Die Deutschen schon wieder, diese Öko-Musterknaben. Trennen Müll wie die Weltmeister, bauen Windräder ohne Ende, lieben die Natur. Sie schützen die Umwelt, während andere Länder sich nicht darum scheren. Soll an ihrem grünen Wesen etwa die Welt genesen? Das sind die Klischees, die Deutsche gerne hören und pflegen. Doch stimmen sie auch? Zum „Earth Overshoot Day“ zehn erstaunliche Entwicklungen, die Gewissheiten infrage stellen.

(Quelle: RiffReporter, 2018-08-01)

Veröffentlicht unter Naturschutz | Verschlagwortet mit , | Kommentare deaktiviert für Die Mär von den umweltfreundlichen Deutschen

Mikroplastik heizt der Erde ein

Zerfallende Kunststoffteile setzen Treibhausgase wie Methan frei

Zerfall mit Nebenwirkungen: Mikroplastik stellt womöglich ein noch größeres Umweltproblem dar als bisher bekannt. Denn eine Studie zeigt: Zerfällt Kunststoff unter Einfluss von Sonnenlicht, werden dabei Treibhausgase wie Methan frei. Je weiter die Verwitterung voranschreitet und je kleiner die Plastikpartikel werden, desto stärker ist dieser Effekt. Mikroplastik sei demnach eine bislang unterschätzte Quelle klimarelevanter Gase, so die Forscher

(Quelle: Europaticker, 2018-08-05)

Veröffentlicht unter Naturschutz | Verschlagwortet mit | Kommentare deaktiviert für Mikroplastik heizt der Erde ein
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 183