Waldrodung durch die Mayas hat immer noch Auswirkungen auf die Umwelt

Waldrodung – egal ob für Windkraft oder Kohle führt zu dauerhaften Schäden, die nicht durch das Wiederaufforsten (an anderer Stelle oder zu späterer Zeit) kompensiert werden können. Schuld ist die Zerstörung von Böden als wichtigem CO2-Speichern! Wie das Focus Magazin berichtet, hat sich das Volk der Maya durch Rodungen selbst ihrer Lebensgrundlagen beraubt:

Wald roden, um Platz für Äcker und Felder zu schaffen – das geschieht heute wie vor tausenden von Jahren. Die Maya haben damit womöglich zu ihrem eigenen Untergang beigetragen, wie eine Studie zeigt. Die Umwelt hat das bis heute nachhaltig verändert.

[…] Der gerodete Wald wuchs nach, dennoch kann der Boden in der Region, die heute zu Mexiko, Belize und Guatemala gehört, seine Funktion als sogenannte Kohlenstoffsenke nicht mehr voll erfüllen, wie der Forscher Douglas erklärte. Das sei ein überraschendes Ergebnis

Ganzen Artikel auf Focus online lesen

(Quelle: Focus online, 2018-08-20, abgerufen am 2018-10-05)

Weitere Beiträge zum Thema

Petition: Stopp der Zerstörung des Reinhardswaldes in Hessen durch Windkraftpläne von Grüne und CDU

Veröffentlicht unter Klimawandel | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Waldrodung durch die Mayas hat immer noch Auswirkungen auf die Umwelt

Misstrauen gegen Gutachterbüro: Gegenwind Lohra will Horste mit Wildkameras überwachen

Derzeit lässt die BI die Rechtslage prüfen, um sogenannte­ Wildkameras anbringen zu können. Hintergedanke dabei ist, dass eine Firma in Lohra im Auftrag der Windpark-Projektierer ein Naturschutz-Gutachten erstellt, deren Mitarbeiter als „Baumklopfer“ bekannt wurde. Eine Wildkamera filmte, wie der Mann im Wald bei [Schwalmstadt Schwalmtal] an einem als Habitat­ ­gekennzeichneten Baum mit ­einem Stock streifte.

Ganzen Artikel in der op lesen

(Quelle: Oberhessische Presse, 2018-09-28, abgerufen am 2018-10-04) Weiterlesen

Veröffentlicht unter andere Bürgerinitiativen, Kreis Marburg-BID, Lobbyismus/Grünsprech/Filz und Korruption, Naturschutz | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Misstrauen gegen Gutachterbüro: Gegenwind Lohra will Horste mit Wildkameras überwachen

Petition: Keine weiteren Windkraftanlagen und keine neuen Vorranggebiete für den Kreis Dithmarschen – Online-Petition

Ähnlich wie im hessischen Vogelsbergkreis (25 % aller hessischen WKA stehen bei uns!), geht es der Bevölkerung im Landkreis Dithmarschen in Schleswig-Holstein: Ein Landkreis wird deutlich mehr mit Windenergie belastet als alle anderen im Bundesland:

Genug ist genug: fast 1/3 der WKA in Schleswig-Holstein stehen in Dithmarschen

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Petitionen & Abstimmungen | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Petition: Keine weiteren Windkraftanlagen und keine neuen Vorranggebiete für den Kreis Dithmarschen – Online-Petition

Podiumsdiskussion in Marburg-Cappel: Beim Thema Windkraft rumorte der Saal

Bericht der oberhessischen Presse

Besonders brisant: Die SPD schickte den Windkraftanwalt der Pro-Windkraft-Kanzlei Karpensteim / Longo / Nübel ins Rennen, der auch gegen den Teilregionalplan Energie Mittelhessen klagt

Zehn Initiativen fühlten am Freitagabend, 28. September [2018] im Bürgerhaus Cappel Landtags-Kandidaten und Parteimitgliedern zum Thema Windkraft auf den Zahn.

Ganzen Artikel in der op lesen

(Quelle: op vom 2018-10-01)

Unterlagen und Videos von der Veranstaltung

Zusammengestellt von Gegenwind Lohra

Hintergrundinformationen zum Download:

Der Video-Mitschnitt der Podiumsdiskussion ist auf Youtube zu sehen (aufgrund der Länge in 4 Teilen):

  • Podiumsdiskussion Teil 1:

    Datenschutzhinweis: Bitte akzeptieren Sie YouTube cookies, um dieses Video abzuspielen. Wenn Sie diese akzeptieren, greifen Sie auf Inhalte von YouTube, einem Inhalteanbieter außerhalb der Webseite von Gegenwind Vogelsberg, zu.

    YouTube Datenschutzrichtlinien (privacy policy)

    Wenn Sie zustimmen, wird ihre Wahl gespeichert und die Seite lädt sich neu.

  • Podiumsdiskussion Teil 2:

    Datenschutzhinweis: Bitte akzeptieren Sie YouTube cookies, um dieses Video abzuspielen. Wenn Sie diese akzeptieren, greifen Sie auf Inhalte von YouTube, einem Inhalteanbieter außerhalb der Webseite von Gegenwind Vogelsberg, zu.

    YouTube Datenschutzrichtlinien (privacy policy)

    Wenn Sie zustimmen, wird ihre Wahl gespeichert und die Seite lädt sich neu.

  • Podiumsdiskussion Teil 3:

    Datenschutzhinweis: Bitte akzeptieren Sie YouTube cookies, um dieses Video abzuspielen. Wenn Sie diese akzeptieren, greifen Sie auf Inhalte von YouTube, einem Inhalteanbieter außerhalb der Webseite von Gegenwind Vogelsberg, zu.

    YouTube Datenschutzrichtlinien (privacy policy)

    Wenn Sie zustimmen, wird ihre Wahl gespeichert und die Seite lädt sich neu.

  • Podiumsdiskussion Teil 4:

    Datenschutzhinweis: Bitte akzeptieren Sie YouTube cookies, um dieses Video abzuspielen. Wenn Sie diese akzeptieren, greifen Sie auf Inhalte von YouTube, einem Inhalteanbieter außerhalb der Webseite von Gegenwind Vogelsberg, zu.

    YouTube Datenschutzrichtlinien (privacy policy)

    Wenn Sie zustimmen, wird ihre Wahl gespeichert und die Seite lädt sich neu.

Veranstaltende Bürgerinitiativen

Weiterlesen

Veröffentlicht unter andere Bürgerinitiativen, Aus dem Vogelsberg, Grünberg, in eigener Sache, Kreis Marburg-BID, Termine, weitere GI, weitere VB | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Podiumsdiskussion in Marburg-Cappel: Beim Thema Windkraft rumorte der Saal

Der heiße Sommer zeigte die Grenzen der Energiewende

Die Flaute in den Windparks hatte einen ungewöhnlichen, geradezu paradoxen Effekt zur Folge. Den Mangel mussten ausgerechnet die größten Dreckschleudern, die alten Braunkohlemeiler, ausgleichen, einzig sie garantierten eine stabile Stromversorgung. Denn während Steinkohle- und Atomkraftwerke wegen der höheren Wassertemperaturen ihre Leistung drosseln mussten, konnten die Braunkohlekraftwerke, die mit dem konstant temperierten Grubenwasser der Tagebaue gekühlt werden, ihre volle Leistung erbringen.

Ganzen Artikel lesen im Südkurier oder in der Augsburger Allgemeinen

(Quellen: Südkurier vom 2018-09-30, Augsburger Allgemeine vom 2018-09-30, Printausgabe der Alsfelder Allgemeinen vom 2018-10-01, Nr. 228 -Seite 4, ein Kommentar von Martin Ferber ) Weiterlesen

Veröffentlicht unter Klimawandel, Lobbyismus/Grünsprech/Filz und Korruption, Versorgungssicherheit, Wirtschaftlichkeit und EEG | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Der heiße Sommer zeigte die Grenzen der Energiewende

Breidenbach will eigenen Flächennutzungsplan durchsetzen und klagt gegen Teilregionalplan Energie Mittelhessen

Achtung: Folgendes betrifft potenziell alle Städte und Gemeinden im Regierungsbezirk Mittelhessen

(Also Vogelsbergkreis, Kreis Gießen, Kreis Marburg-Biedenkopf, Lahn-Dill-Kreis, Kreis Limburg -Weilburg)

Die Oberhessische Presse schreibt in einem Artikel vom 2018-09-29:

Die Gemeinde Breidenbach sieht sich mit Windkraftanlagen schon reichlich bedacht. Um weitere Bauten zu verhindern, geht sie gegen den Teilregionalplan Mittelhessen vor

Der im Artikel genannte Anwalt Dr. Fabio Longo gehört zur bekannten Anwaltskanzlei Karpenstein / Longo / Nübel (KLN) aus Wettenberg. Damit fährt die Kanzlei KLN ihre Doppelstrategie weiter: Falls der Teilregionalplan Energie Mittelhessen (TRP-E M) gekippt wird verhilft sie ihren Mandanten Stadt Schlitz und Gemeinde Breidenbach ihren eigenen Flächennutzungsplan (FNP) gegenüber dem TRP-E M durchzusetzen. Da der FNP dieser Gemeinden weniger und ggf. andere Windkraftflächen vorsieht als der TRP, helfen die Windkraftlobbyisten um Karpenstein in diesem Fall dabei, Windkraft zu verhindern!

Gleichzeitig würde die Aufhebung des TRP-E Mittelhessen in Städten und Gemeinden ohne – bezüglich Windkraft rechtssicheren – FNP die Büchse der Pandora öffnen:

Ohne (bzgl. Windkraft) gültigen FNP und TRP-E M könnte dort künftig wieder nach Bundes-Immissionsschutzgesetz (BImSchG) genehmigt werden! Während diesbezüglich den magistratsmitgliedern der Stadt Ulrichstein bereits der Sabber aus dem Maul rinnt (RA Hans Karpenstein war bereits in der Vergangenheit für die Stadt Ulrichstein tätig in Sachen Einwendungen gegen die Offenlagen des TRP-E M), wäre dies für viele Bürgerinnen und Bürger von Ulrichstein und andere bezüglich Windkraft zurückhaltende Gemeinden eine Katastrophe.

Situation in der Stadt Schlitz

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Aus dem Vogelsberg, aus Mittelhessen, Feldatal, Grebenhain + Jossa, Grünberg, Kreis Gießen, Kreis Marburg-BID, Kreise LDK und LM, Laubach, Lautertal, Lobbyismus/Grünsprech/Filz und Korruption, Mücke, Recht und Rechtsprechung, RP Gießen, Schotten, weitere GI, weitere VB | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Breidenbach will eigenen Flächennutzungsplan durchsetzen und klagt gegen Teilregionalplan Energie Mittelhessen

Brandenburg: Verbesserter Schutz des Rotmilans

Pressemitteilung des Ministeriums für Ländliche Entwicklung, Umwelt und Landwirtschaft des Landes Brandenburg

Pm vom 2018-09-27 (abgerufen am 2018-09-30)

Verbesserter Schutz des Rotmilans in Brandenburg
Potsdam – Das Brandenburger Umweltministerium hat Änderungen der so genannten Tierökologischen Abstandskriterien (TAK) und Änderungen im Niststättenerlass vorgenommen. Dadurch soll der Rotmilan (Milvus milvus) besser geschützt werden. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Naturschutz, Politik | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Brandenburg: Verbesserter Schutz des Rotmilans
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 194