Stellungnahme zum Gästebucheintrag von Herrn Stertz

Sehr geehrter Herr Stertz,

da die von Ihnen erhobenen Vorwürfe schwerwiegend sind, haben wir einige Zeit gebraucht um uns mit der Faktenlage vertraut zu machen.
Diese stellt sich nun für uns wie folgt dar:
Das von Ihnen angesprochene Mitglied der BI, Herr Dirr, hat im internen E-mail-Verkehr, den Entwurf eines Flugblattes verteilt, in welchem die von Ihnen zu Recht kritisierte Formulierung enthalten war.
Übereinstimmend sind die angemailten Mitglieder der BI zu dem Ergebnis gelangt, dass diese Äußerung ehrverletzend und die Textpassage daher aus dem geplanten Flugblatt zu entfernen sei.
Dies wurde von Herrn Dirr umgesetzt indem er die Textstelle unleserlich schwärzte.
Die Motive von Herrn Dirr, die zu der inakzeptablen Formulierung führten, sind jedoch nachvollziehbar,
wenn er feststellen muss, dass anscheinend Personen an einem weitreichenden politischen Meinungsbildungsprozess beteiligt sind, die nicht immer Kontrolle über ihre geistigen Potenziale haben.

Vermutlich hat aber die Schwärzung der Textpassage Ihre persönliche Neugier geweckt und Sie wollten wissen, was denn da so geschwärzt wurde?
Sie haben die im Internet hinterlegte Version des Flugblattes an der geschwärzten Stelle „dechiffriert“
und fanden es nun angemessen, Ihre Entdeckung öffentlich zu machen.
Dagegen wäre nichts einzuwenden, wenn Sie nicht auch gleichzeitig behaupten würden, die strittige Formulierung stünde auf der Seite der BI- Gegenwind- Vogelsberg. Dort steht sie nicht und stand sie nie bevor Sie, sehr geehrter Herr Stertz, sie dort hingebracht haben. Das ist eine perfide Methode andere zu diskreditieren.
Dies ist anscheinend aber eine Charaktereigenschaft die Ihnen immanent ist. Denn auch auf der Informationsveranstaltung der BI am 17.05 in Engelrod behaupteten Sie, dass der Referent Teegelbekkers, bei einer Informationsveranstaltung des Jagdverbandes in Eudorf, sich explizit für die Kernenergie ausgesprochen habe.
Vermutlich war es Ihr Ziel, Herrn Teegelbekkers in die Ecke „Atomlobby“ zu stellen um damit seine Glaubwürdigkeit zu unterminieren.
Die Analyse des bei der fraglichen Veranstaltung erstellten Videos ergab nun, dass sich Herr Teegelbekkers lediglich zu dem AKW- Unfall in Fukushima geäußerst hat in dem er feststellte,
dass man die über 20.000 Toten bei der Flutkatastrophe an der japanischen Ostküste nicht in einen Kontext stellen dürfe mit dem Zerbersten der Atommailer dort. Strahlentote seien bislang nicht bekannt wenngleich Spätfolgen wahrscheinlich wären.
Sehr geehrter Herr Stertz, Sie mögen mit Ihrer Methode, Gegner durch unwahre Behauptungen zu diskreditieren, bislang erfolgreich gewesen sein, Sie bestätigen damit jedoch das Bild, das Menschen in unserem Land von der Politik und Politikern haben.

Mit freundlichen Grüßen

Gegenwind Team Vogelsberg

Veröffentlicht unter Aus dem Vogelsberg, in eigener Sache, Lautertal, Schotten | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Stellungnahme zum Gästebucheintrag von Herrn Stertz

10.000 Unterschriften

Link zur Petition (abgeschlossen)

logo2

An alle Mitstreiter/innen,

in acht Tagen endet unsere Petition www.windkraft-ja-aber.de. Vorab schon einmal vielen Dank für Ihre Unterstützung: Mit Ihrer Hilfe haben wir bisher über 10.000 hessische und über 12.000 Unterschriften insgesamt erhalten. Zusätzlich zur online-Petition haben sich über 1000 Bürger per Postkartenaktion beteiligt. Damit ist unser Ziel mehr als erreicht worden.
Wir möchten diese aus der Petition gewonnene Aufmerksamkeit und Kraft noch weiter nutzen und noch mehr Menschen bundesweit überzeugen. Daher bitten wir Sie nun, weiter aktiv zu sein und in Ihrer persönlichen Umgebung weiter zu sammeln.

WICHTIG! BITTE SCHREIBEN SIE UNS EINE EMAIL AN:
windkraft-ja-aber@gmx.de

Um weiter Unterstützer ansprechen zu können wird nach Ablauf der Petition auf unserer eigenen homepage www.windkraft-ja-aber.de die Möglichkeit bestehen weiter Unterschriften zu sammeln. Sei es durch Listen (zum Herunterladen), durch online Klick, oder durch zu bestellende Postkarten. Diese senden Sie bitte wieder gesammelt an uns zurück.

Die Petition läuft am 31.05.2013 (23:59 Uhr) aus. Danach ist es nicht weiter möglich auf dieser Plattform miteinander zu konferieren. Alle email Adressen der Unterzeichner bei open Petition werden geschützt verwaltet und auch uns als Betreiber nicht bekannt gegeben. Deshalb brauchen Sie keine Angst vor Datenmissbrauch zu haben. Um unser kraftvolles Netzwerk aufrecht zu erhalten, was entscheidend für unsere zukünftige Mitsprachekraft sein wird, bitten wir Sie, uns eine email mit Ihren Kontaktdaten und gerne auch Kommentare dazu an folgende Adresse zu senden: windkraft-ja-aber@gmx.de.

Unser Ziel ist es, hessen- und bundesweit weiter zu arbeiten, gut vernetzt zu sein und schnell reagieren zu können.

Die ausgewerteten Ergebnisse werden wir auf unserer überarbeiteten Seite ab 3.6.2013 veröffentlichen. Desweiteren werden wir die anderen hessischen Bürgerinitiativkontakte bereitstellen und ein Fotoarchiv anbieten. Auch bereiten wir gerade das Schreiben für den hessischen Ministerpräsidenten Volker Bouffier und den Ausbau der Öffentlichkeitsarbeit mit den anderen Bürgerinitiativen vor.

Herzlichen Dank bis hierhin, und auf weiterhin viele gemeinsame Erfolge in Sachen
Natur- und Landschaftsschutz!
Bleiben Sie bitte dabei und engagieren Sie sich weiterhin!

Herzliche Grüße Kerstin Schultz & Kerstin Böhning

 

Veröffentlicht unter Petitionen & Abstimmungen | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für 10.000 Unterschriften

Wichtig! StVO Sitzung heute 24.05.2013, 20:00 in Ulrichstein

Heute findet die STOVS um 20.00 Uhr im Sitzungssaal/ Rathaus in Ulrichstein statt.
THEMA: Beschlussfassung zum Bau 2 er WKA am Zwirnberg.

Veröffentlicht unter Aus dem Vogelsberg, Politik, Schotten, Ulrichstein | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Wichtig! StVO Sitzung heute 24.05.2013, 20:00 in Ulrichstein

Neue BI in der Gemeinde Neuhof

Und wieder hat sich eine neue BI in Hessen gegründet.
Die Bürgerinitiative Windstille wurde gegründet, um den geplanten Bau von Windkraftanlagen in Neuhof, Dorfborn, Kahlberg, Tiefengruben (Gemeinde Neuhof, Kreis Fulda) und Umgebung zu stoppen.

20130523-115405.jpg

Link zur Webseite>>>>

Veröffentlicht unter Kreis Fulda | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentare deaktiviert für Neue BI in der Gemeinde Neuhof

Enercon frißt Heimat

ENERCON frißt Heimat

News aus Kanada

With many thanks to Sherri Lange, CEO of NAPAW!

1. Fallstudie:

Auswirkungen eines WK-Projektes auf eine ländliche Gemeinde oder Wie 38 ENERCON E82 seit Inbetriebnahme 2007 aus einer landwirtschaftlich geprägten Gemeinde mit sowohl Tierzuchten, als auch Resthöfen, die als Ruhestandswohnsitz oder Hobby Farm genutzt wurden eine Geistergemeinde gemacht hat

Die Fallstudie schildert in Text und Bild (Fotos der Anwesen) die Auswirkungen von Infraschall und Schattenschlag auf die Tierbestände aus 2 Rinderzuchten und 2 Stationen für Pferdetraining und auf die Gesundheit der Anwohner von 12 verschiedenen Anwesen in der Nachbarschaft zu den o.g. WKA. Geschildert werden zudem die persönlichen Konsequenzen, welche die Anwohner ziehen mußten (Wegzug nach Schallerkrankungen, teilweise ohne Verkauf der Häuser, die heute leer stehen, oder Aufkauf durch die WK-Betreiber unter strikten Stillschweigevereinbarungen, die auch in den Pachtverträgen gefordert werden über die gesundheitlichen Beeinträchtigungen durch Infraschall etc. auf Mensch und Tier, Aufgabe oder Verlegung der Tierzuchten/ Trainingsbetriebe, Verlegung von Lohnunternehmen).

Die Schallbelastungen durch bis zu 74 dB(A) gemessen im Schlafzimmer und zusätzlichen Elektrosmog durch die vielen neuen Freileitungen zum Abtransport des Stroms waren für die meisten Anwohner nicht aushaltbar, so dass sie ihr Zuhause aufgeben mußten.

Diese Geschichte erinnert ein wenig an die Situation in Estinnes, Belgien, nachdem 2008 dort 7 der damals größten WKA der Welt ENERCON E 126 gebaut wurden und sich die Dorfbewohner fast geschlossen innerhalb weniger Wochen im Krankenhaus wiedertrafen.

Es lohnt sich, diese Studie zu lesen, damit Sie besser verstehen, was auf Sie zukommen wird im Windwahnland. Hier werden Sie eine solche Studie niemals zu Gesicht bekommen.- Nutzen Sie den Translator!
JR

Leseprobe:

Case Study: Impact of a Wind Turbine Project on a Rural Community

The following report on the Ripley Wind Turbine project is part of this research process. It documents the situations and current status of 12 properties within the Ripley project area. The Ripley Wind turbine Project consisting began operation in December 2007. The project consists of 38 ENERCON GmbH E82 wind turbines rated at 2 MW. The project also included approximately 26 kilometers of overhead collector lines and a sub-station located on Sideroad 25 south of Concession 6.
Prior to the construction of the wind turbines, this area of Huron-Kinloss Township southwest of the village of Ripley was largely used for cash cropping but also included a large beef operation and two horse farms. Both livestock operations are now gone.

Many homes had been separated from the adjoining farmland and sold as rural retreats or small hobby farms. Many of these homes are now vacant or demolished.
A map of the locations is available at http://maps.google.com/maps/ms?vps=2&hl=en&ie=UTF8 &oe=UTF8&msa=0&msid=218074734064418922072.0004db820d669e982ae33

 

Veröffentlicht unter andere Bürgerinitiativen, Landschaftsbild, Lärm und Infraschall | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Enercon frißt Heimat

Ulrichstein: Termin 21.05.2013, 20:00 Uhr Sitzung des Bau und Finanzausschuss

Hierbei handelt es sich um eine öffentliche Sitzung der Stadt Ulrichstein! Um zahlreiches Erscheinen wird gebeten!

Veröffentlicht unter Aus dem Vogelsberg, Termine, Ulrichstein | Verschlagwortet mit , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Ulrichstein: Termin 21.05.2013, 20:00 Uhr Sitzung des Bau und Finanzausschuss

Ulrichstein: Neue Windparks umzingeln die Stadt

Tut uns leid, der Artikel vom Mai 2013 ist leider nicht mehr beim Lauterbacher Anzeiger abrufbar.

http://www.lauterbacher-anzeiger.de/lokales/vogelsbergkreis/ulrichstein/13104719.htm

Veröffentlicht unter Aus dem Vogelsberg, Feldatal, in eigener Sache, Schotten, Ulrichstein | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Ulrichstein: Neue Windparks umzingeln die Stadt