Apen: Enercon E-66-WKA abgebrannt – Rotorblätter abgestürzt

In Apen / Uplengen-Südgeorgsfehn ist am 2019-01-16 eine Enercon E66-Windkraftanlage abgebrannt (Quelle: NDR, 2019-01-16). Zwei Rotorblätter stürzten brennend zu Boden.

Anlagen des Typs E-66 waren 2018 bereits in Holtriem und in Rhede abgebrannt.

Auch aus dem Jahr 2006 ist ein Brand dieses Anlagentyps bekannt.

Eine Anlage des Typs Enercon E-66/15.66 befindet sich auch in Ulrichstein in der Windfarm am Ulrichsteiner Kreuz direkt an den Landstraßen L3073, L3139 und dem Parkplatz.

Datenschutzhinweis: Bitte akzeptieren Sie YouTube cookies, um dieses Video abzuspielen. Wenn Sie diese akzeptieren, greifen Sie auf Inhalte von YouTube, einem Inhalteanbieter außerhalb der Webseite von Gegenwind Vogelsberg, zu.

YouTube Datenschutzrichtlinien (privacy policy)

Wenn Sie zustimmen, wird ihre Wahl gespeichert und die Seite lädt sich neu.

Pressespiegel

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Brand, Havarie, Unfälle | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Apen: Enercon E-66-WKA abgebrannt – Rotorblätter abgestürzt

Norwegen: Schweizer Windkraft-Investment verdrängt Indigene

Sein ganzes Leben lang hat der 69-jährige Rentierhalter Arvid Jama für den Weidegrund seiner wilden Tiere gekämpft. Doch jetzt ist es so ernst wie noch nie. Auf einem seiner kostbarsten Winterweide-Gebieten auf «Storheia» in Norwegen wird eine Windanlage gebaut. Rentierhalter Jama sagt: «Sie attackierten meine Weideflächen. Sie machen alles, um meinen Rentieren den Boden zu nehmen. Es ist ein neuer Kolonialismus.»

Ganzen Artikel lesen

(Quelle: srf, 2018-12-11, zuletzt abgerufen am 2019-01-13)

Veröffentlicht unter Lobbyismus/Grünsprech/Filz und Korruption, Widerstand Entwicklung | Verschlagwortet mit , , | Kommentare deaktiviert für Norwegen: Schweizer Windkraft-Investment verdrängt Indigene

FAZ: „Der Tag, an dem der Strom knapp wurde“

Immer wieder kommt es zu brenzligen Situationen, wenn Solar- und Windkraftanlagen zu wenig Strom liefern. Dann müssen Industrieanlagen abgeschaltet werden. Die Netzschwankungen könnten aber noch schlimmer werden

Wie die FAZ berichtet, ereignete sich ein solcher Vorfall im vergangenen Dezember

(Quelle: FAZ, 2019-01-12)

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Versorgungssicherheit | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentare deaktiviert für FAZ: „Der Tag, an dem der Strom knapp wurde“

Schwarzstorch Lebensraum und Niststätte im Gemeindewald Dahlem zerstört!

11.01.2019 – PRESSEMITTEILUNG

Schwarzstorch Lebensraum und Niststätte im Gemeindewald Dahlem zerstört!

Ist der Gemeindeforst Erfüllungsgehilfe der Windkraftindustrie?

Umweltverband Naturschutzinitiative e.V. (NI) stellt Strafanzeige und fordert: PEFC-Siegel aberkennen!

Am 8.Januar 2019 wurden im direkten Umfeld des Schwarzstorchhorstes im Gemeindewald Dahlem weitere 5 benachbarte Bäume gefällt und der Horstbaum damit völlig freigestellt. Und das, obwohl das Oberverwaltungsgericht in Münster die Genehmigung zur Errichtung von Windkraftanlagen in diesem Gebiet als vermutlich rechtswidrig bezeichnet hatte und das Verwaltungsgericht Aachen in seinem darauf folgenden Urteil diese Aussage bestätigte.

„Hier handelt es sich offensichtlich um den Versuch, die geplanten Anlagen durch illegale Handlungen dennoch zu ermöglichen. Außerdem liegt ein schwerwiegender Verstoß gegen das bundesdeutsche und europäische Artenschutzrecht sowie gegen die sogenannte ‚gute forstliche Praxis‘ vor. Was wir in Dahlem erleben, grenzt für uns schon an Umweltkriminalität“, erklärte Harry Neumann, Landesvorsitzender des bundesweit anerkannten Umweltverbandes Naturschutzinitiative e.V. (NI) in NRW.

Die vollständige Pressemitteilung hier lesen

(Quelle: Naturschutzinitiative e. V., 2019-01-11)

Veröffentlicht unter Lobbyismus/Grünsprech/Filz und Korruption, Naturschutz, Naturschutzvereine, Recht und Rechtsprechung | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Schwarzstorch Lebensraum und Niststätte im Gemeindewald Dahlem zerstört!

„Flensburg musste dunkel geschaltet werden, weil unsere Stromverbindung mit Dänemark gestört war“

Dänemark und Schleswig-Holstein sind die Länder mit den höchsten Anteil an Erneuerbaren Energien. Besonders die Windenenergie erreicht dort nie dagewesene Dimensionen. Gerade zog das Sturmtief Benjamin über Dänemark und den Norden Deutschlands. Der Wind sollte eigentlich Strom in Überfluss bringen, aber nun das!

„Flensburg musste dunkel geschaltet werden, weil unsere Stromverbindung mit Dänemark gestört war“, sagte Maik Render, Geschäftsführer der Stadtwerke Flensburg, gegenüber NDR Schleswig-Holstein gegen 8 Uhr.

Ganzen Artikel lesen

(Quelle: science-sceptical.de, 2019-01-09)

Veröffentlicht unter Versorgungssicherheit | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für „Flensburg musste dunkel geschaltet werden, weil unsere Stromverbindung mit Dänemark gestört war“

Deutschland-Demo in Berlin im Mai gegen zügellosen Windkraftausbau

Demonstration gegen zügellosen  Windkraftausbau!

23. Mail 2019 in Berlin um 14:30 Uhr

vor dem Bundeskanzleramt
Willy-Brandt-Str. 1
10557 Berlin

Organisation:
Udo Bergfeld, BI´s Gegenwind Siedelsbrunn & Ulfenbachtal – unterstützt von Vernunftkraft Odenwald e.V.

Bürgerinitiativen aus der gesamten Republik sind eingeladen!

Informationen und Anmeldung:
Email schreiben an Bergfeld and Friends, CC an Gegenwind Vogelsberg


Veröffentlicht unter Demo, Termine | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Deutschland-Demo in Berlin im Mai gegen zügellosen Windkraftausbau

FAZ: „Deutscher Ökostromanteil wird systematisch überschätzt“

Erneuerbare Energien legen in der deutschen Stromversorgung einen rasanten Aufschwung hin. Hatte der Energieverband BDEW kurz vor Weihnachten noch von einem „Kopf-an-Kopf-Rennen“ in der Stromerzeugung von Ökostrom und Kohle mit Anteilen von jeweils 35 Prozent berichtet, so haben Wind- und Sonnenstrom laut Forschern von ISE-Fraunhofer die Kohle längst abgehängt. Der Anteil der Erneuerbaren an „dem Strommix, der tatsächlich aus der Steckdose kommt, lag bei über 40 Prozent“, meldete das Institut für Solare Energiesysteme (ISE). Die Kohle kam demnach auf 38 Prozent. Die von zahlreichen Medien zitierten Berechnungen werfen allerdings Fragen auf.

(Quelle: FAZ, 2019-01-03, zuletzt abgerufen am 2018-01-05)

Veröffentlicht unter Lobbyismus/Grünsprech/Filz und Korruption, Versorgungssicherheit | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für FAZ: „Deutscher Ökostromanteil wird systematisch überschätzt“
1 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 216