2018-11-29: Brand einer Windkraftanlage in Nenndorf, Niedersachsen

Brand einer WKA am 2018-11-29; 13:49 Uhr

in 26556 Nenndorf (Samtmeinde Holtriem, Landkreis Wittmund, Region Ostfriesland, Bundesland Niedersachsen)

Typ: Enercon, erste Schadensschätzung 250.000 Euro, Brandurssche unklar (Stand 2018-12-01)

Aus dem Polizeibericht

Nenndorf – Brand einer Windkraftanlage

Eine Windkraftanlage ist am Donnerstag in Nenndorf aus bislang unbekannten Gründen in Brand geraten. Gegen 13:49 Uhr bemerkte ein Verkehrsteilnehmer eine Rauchentwicklung am Maschinenhaus einer Anlage im Hammerweg. Da das Feuer nicht abgelöscht werden konnte, wurde der Bereich durch die Einsatzkräfte weiträumig abgesperrt. Anwohner aus dem Bereich Dornum wurden aufgrund der Rauchentwicklung gebeten Türen und Fenster geschlossen zu halten. Im Verlauf des Feuers stürzten zwei Rotorblätter zu Boden. Das Feuer war nach rund fünf Stunden erloschen. Die Ermittlungen zur Brandursache dauern an. Neben der Polizei waren alle Ortswehren der Gemeinde Holtriem im Einsatz.

https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/104233/4130740
(Quelle, Polizeiinspektion Aurich/Wittmund, 2018-11-30, abgerufen am 2018-12-01)

Ausführlicher Bericht bei nordbuzz.de

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Brand, Unfälle | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für 2018-11-29: Brand einer Windkraftanlage in Nenndorf, Niedersachsen

Windparks behindern sich gegenseitig – wissenschaft.de

Eine Studie zeigt nun, dass die Bremswirkung offenbar erstaunlich weit reicht. Demnach können sich selbst kilometerweit voneinander entfernte Windparks gegenseitig beeinflussen. Der Ertrag von Parks im Windschatten anderer Anlagen kann dadurch messbar reduziert werden, wie die Forscher berichten

(Quelle: wissenschaft.de, 2018-11-26)

Veröffentlicht unter weitere Technikthemen, Wirtschaftlichkeit und EEG | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentare deaktiviert für Windparks behindern sich gegenseitig – wissenschaft.de

WKA-Betreiber scheitern vor Bundesverfassungsgericht wegen fehlender Standards für Rotmilangefährdung

Das Bundesverfassungsgericht (BVerfG) hat ein wichtiges Urteil gefällt

(Az. 1 BvR 2523/13). Einfacher wird es durch das Urteil erstmal nicht. Es gesteht der Genehmigungsbehörde die Einschätzungsprärogative beim Artenschutz zwar zu, sieht diese aber – bezogen auf einen konkreten Fall – nicht als Dauerzustand vertretbar:

Leitsätze zum Beschluss des Ersten Senats vom 23. Oktober 2018- 1 BvR 2523/13 — 1 BvR 595/14 1:

1. Stößt die gerichtliche Kontrolle nach weitestmöglicher Aufklärung an die Grenze des Erkenntnisstandes naturschutzfachlicher Wissenschaft und Praxis, zwingt Art. 19 Abs. 4 Satz 1 GG das Gericht nicht zu weiteren Ermittlungen, sondern erlaubt ihm, seiner Entscheidung insoweit die plausible Einschätzung der Behörde zu der fachlichen Frage zugrunde zu legen. Die Einschränkung der Kontrolle folgt hier nicht aus einer der Verwaltung eingeräumten Einschätzungsprärogative und bedarf nicht eigens gesetzlicher Ermächtigung.

2. In grundrechtsrelevanten Bereichen darf der Gesetzgeber Verwaltung und Gerichten nicht ohne weitere Maßgaben auf Dauer Entscheidungen in einem fachwissenschaftlichen „Erkenntnisvakuum“ übertragen, sondern muss jedenfalls auf längere Sicht für eine zumindest untergesetzliche Maßstabsbildung sorgen.

Echo von Presse und Rechtsanwälten

Kanzlei RA Prof. Dr. Maslaton

Update 2018-11-26

Die Kanzlei von Prof. Dr. Martin Maslaton (tätig für die Windkraftbranche) kommentiert das Urteil am 2018-11-26 und fordert als Konsequenz eine „TA-Artenschutz“ (analog zur TA-Lärm).

Prof. Dr. Maslaton im Tagesspiegel

Auch im Tagesspiegel vom 2018-12-06 ist ein Gastbeitrag von Prof. Dr. Maslaton zu finden

Zeitung für kommunale Wirtschaft

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Naturschutz, Recht und Rechtsprechung, Top-Beitrag | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für WKA-Betreiber scheitern vor Bundesverfassungsgericht wegen fehlender Standards für Rotmilangefährdung

Umweltkriminalität: Geschützte Großvögel gezielt getötet

Adler, Reiher oder Uhu werden oft gezielt getötet. Und zwar an Stellen, an denen sie im Weg sind. Zum Beispiel dort, wo Windkraftanlagen gebaut werden sollen und geschützte Vögel ein Planungshindernis darstellen, oder da, wo sie Fische wegfressen.

[…] Schwierig natürlich in so einem Fall den „Täter“ zu finden. Andererseits gibt es durchaus Fälle, in denen die Vogelmörder gestellt und dann auch zu empfindlichen Strafen verurteilt wurden.

Ganzen Artikel über Vogelmord lesen

(Quelle: BR, 2018-11-22, zuletzt abgerufen am 2018-11-25)

Veröffentlicht unter Lobbyismus/Grünsprech/Filz und Korruption, Naturschutz, Recht und Rechtsprechung | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Umweltkriminalität: Geschützte Großvögel gezielt getötet

Innovationspreis für klimafreundliche Methanspaltung

Das neue Verfahren macht es möglich, Erdgas klimafreundlich zu nutzen. „Statt das hauptsächlich aus Methan bestehende Erdgas direkt zu verbrennen, trennen wir es in die Bestandteile Wasserstoff und Kohlenstoff“, sagt Dr. Stefan Stückrad, der das Forschungsprojekt am IASS mitgeleitet hat. Der bei der Methanspaltung produzierte Wasserstoff könne als Energieträger in Brennstoffzellenfahrzeugen sowie zur Erzeugung von Strom und Wärme eingesetzt werden. Auch Anwendungen in der chemischen Industrie seien möglich. […] Neben Wasserstoff entsteht beim Spalten oder „Cracken“ als Nebenprodukt sehr reiner, pulverförmiger Kohlenstoff, dessen Bedeutung als industrieller Rohstoff stetig zunimmt

Ganzen Artikel lesen

(Quelle: europaticker, 2018-11-23)

Veröffentlicht unter Forschung, Klimawandel | Verschlagwortet mit , , , | Kommentare deaktiviert für Innovationspreis für klimafreundliche Methanspaltung

Aufgedeckt: Deutsche Regierung unterdrückt relevante Erkenntnisse zu Schädlichkeit von WKA-Lärm

Infraschall: Das Ausland berichtet inzwischen über die unglaublichen Vorgänge in Deutschland

Den Grundstein legte das ZDF mit seiner Infraschall-Doku

Colossal Cover-up: German Government Suppresses Damning Wind Turbine Noise Evidence

The German government has been caught erasing data that shows residents are exposed to levels of wind turbine infrasound dangerous to health

[…] The German BGR illustrates to ZDF (11:00) how Germany’s pro-wind Ministry of Environment “smoothed out” the infrasound signal rather than acknowledging its existence.

Also the Ministry of Environment refused to come out to the Friesian area to perform new wind turbine noise measurements, claiming that the “wind direction and strength were not proper” (11:35).
[…]

Statistical smoothing tricks

The ZDF concludes that the measurements by the Ministry of Environment ignore the health-damaging infrasound by smoothing them out, and so takes the position they don’t really exist (15:10).

Infrasound’s profound affect on the human inner ear

The ZDF report also interviewed Dr. Alec Salt of the Washington University, St Louis, a specialist for inner ear anatomy (16:15). Salt said that very low inaudible frequencies indeed have a profound effect on the human inner ear and signal pathways.

Ganzen Artikel auf englisch lesen

(Quelle: stopthesethings.com, 2018-11-17, zuletzt abgerufen am 2018-11-24)

Die zugrunde liegende ZDF-Doku zu Infraschall

ZDF-Doku “Infraschall – unerhörter Lärm”

Veröffentlicht unter Lärm und Infraschall, Lobbyismus/Grünsprech/Filz und Korruption | Verschlagwortet mit , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Aufgedeckt: Deutsche Regierung unterdrückt relevante Erkenntnisse zu Schädlichkeit von WKA-Lärm

Brasilien: Abholzung des Regenwalds erreicht höchsten Stand seit 10 Jahren

7.900 Quadratkilometer wurden in einem Jahr gerodet! Das ist genau die halbe Fläche Schleswig-Holsteins (15.802 qkm)!

Der Amazonas-Regenwald ist der größte der Erde und ein gigantischer und wichtiger CO2 Speicher. Da wirken die Versuche Deutschlands mit Windrädern den CO2-Ausstoß zu stoppen wie ein schlechter Witz.

Abholzung in einer Größenordnung, die jede Vorstellung sprengt: Regenwald auf einer Fläche von mehr als einer Million Fußballfelder wurde binnen einem Jahr im Amazonas vernichtet. Ein Grund: expandierende Landwirtschaft.

Ganzen Artikel über die Abholzung lesen

(Quelle: SPIEGEL ONLINE, 2018-11-24)

Veröffentlicht unter Klimawandel | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentare deaktiviert für Brasilien: Abholzung des Regenwalds erreicht höchsten Stand seit 10 Jahren
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 206