Ontario: Konservative Politiker setzen Wahlversprechen zum Thema Windkraftnutzung um

windwahn.com berichtet Erfreuliches aus Kanada

Ontarion/Kanada: 758 Projekte von der neuen Regierung der Progressive-Conservatives gestrichen

Nein, diese Sensation erleben wir nicht in Deutschland, aber es gibt sie noch, ehrliche und vertrauenswürdige Politiker, die ihre Wahlversprechen halten und bereits einen Monat nach ihrer Wahl aktiv werden.

Weil die neue, mit großer Stimmenmehrheit aus dem Speckgürtel um die großen Städte und dem ländlichen Ontario gewählte Regierung unter Doug Ford ernst macht, mit ihren ihren Versprechen zum Einstampfen von Windkraftprojekten und ihren Milliarden-Förderungen und zur Rückkehr zu bezahlbaren Energie- und Wasserpreisen, wurde sie in Europa umgehend als “populistisch” niedergemacht und ist bei Windkraftprojektierern und Investoren verhasst.

Unsere kanadischen Freunde und Mitstreiter der NAPAW, nordamerikanische Schwester-Plattform der EPAW, sind erleichtert
[…]

Kanada stoppt deutsche Millionen-Investition für Windpark

Kanada gilt als Paradies für Investoren. Der Windparkentwickler WPD aus Bremen macht gerade andere Erfahrungen. Ontario stoppt ein Projekt im Wert von 54 Millionen Euro. […]

Ganzen Bericht bei windwahn lesen

(Quelle: windwahn.com,  2018-07-18, abgerufen am 2018-08-31)

Veröffentlicht unter Politik | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentare deaktiviert für Ontario: Konservative Politiker setzen Wahlversprechen zum Thema Windkraftnutzung um

Klimaschutz: Der Emissionshandel straft seine Kritiker Lügen

Jahrelang hatte die Szene behauptet, milliardenschwere Subventionen und Staatseingriffe in den Energiemarkt seien alternativlos, weil das zentrale Klimaschutzinstrument der Europäischen Union, der Emissionshandel, ja offensichtlich nicht funktioniere. Berechtigungsscheine für den Ausstoß einer Tonne CO2 waren für kaum fünf Euro zu bekommen und damit zu billig, um in Kraftwerken und Industriebetrieben Klimaschutz-Investitionen auszulösen.

Doch jetzt straft der Emissionshandel seine Kritiker Lügen. Der Marktpreis für CO2-Berechtigungen hat sich innerhalb eines Jahres mehr als verdreifacht und notierte am Donnerstag bereits über 20 Euro pro Tonne Kohlenstoffdioxid.

(Quelle: Die Welt, 2018-08-25, abgerufen am 2018-08-31)

Veröffentlicht unter Klimawandel | Verschlagwortet mit , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Klimaschutz: Der Emissionshandel straft seine Kritiker Lügen

Klimaschutzpolitik: Nahles greift die Grünen an

Die SPD bremst beim Klimaschutz: SPD-Chefin Andrea Nahles wirft den Grünen im SPIEGEL eine rücksichtslose Umweltpolitik vor – und warnt vor einem überhasteten Ende der Braunkohle.

(Quelle: SPIEGEL ONLINE, 2018-08-31)

Veröffentlicht unter Klimawandel, Politik | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentare deaktiviert für Klimaschutzpolitik: Nahles greift die Grünen an

Rütenbrock, Niedersachsen: Brand Enercon Windkraftanlage bei Wartungsarbeiten

Haren-Rütenbrock im Landkreis Emsland, Niedersachsen

Rütenbrock (ots) – Am Donnerstagmorgen ist es gegen 9.30 Uhr in einem Windpark an der Straße Hinterm Busch zum Brand einer Windkraftanlage gekommen. Anlagenmechaniker hatten dort zuvor Wartungsarbeiten durchgeführt. Bei einem anschließenden Probelauf war es dann aus bislang ungeklärter Ursache zu dem Feuer gekommen. Die Anlage brannte komplett nieder. Der Sachschaden wird aktuell auf etwa vier Millionen Euro geschätzt. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

(Original-Content von: Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim, übermittelt durch news aktuell, 2018-08-30)

Weitere Quellen Weiterlesen

Veröffentlicht unter Brand | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentare deaktiviert für Rütenbrock, Niedersachsen: Brand Enercon Windkraftanlage bei Wartungsarbeiten

NABU / Schleswig-Holstein: Zweiter Entwurf der Windenergie-Regionalpläne zu Lasten der Natur

Auch Schleswig-Holstein will die Abstände des Helgoländer Papiers (2015) schleifen: Im Europaticker ist zu lesen:

Dem selbstzufriedenen Jubel von Landesregierung und Umweltminister Habeck über den kürzlich vorgelegten zweiten Entwurf der Windenergieplanung schließt sich der NABU Schleswig-Holstein nicht an: Die erweiterten Abstände zu Siedlungen, als menschenfreundliche Änderung im Planentwurf gepriesen, gehen fast ausschließlich zu Lasten unseres Naturerbes. Die Landesregierung ist unfähig, eine naturverträgliche Energiewende zu gestalten.

So ist der einzuhaltende Abstand zu Brutplätzen des Rotmilans, einem besonders durch Windkraftanlagen gefährdeten Greifvogel, auf 1.000 m eingekürzt worden. Dabei haben die Staatlichen Vogelschutzwarten der Länder – also auch Schleswig-Holsteins – erst unlängst in einem gemeinsamen Papier einen Mindestabstand von 1.500 m gefordert.

Ganzen Artikel lesen

(Quelle: Europaticker, 2018-08-29)

Veröffentlicht unter Naturschutz, Naturschutzvereine | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für NABU / Schleswig-Holstein: Zweiter Entwurf der Windenergie-Regionalpläne zu Lasten der Natur

Olpe: IG Gegenwind Frettertal beantragt unabhängiges Gutachten

Finnentrop. In der öffentlichen Sitzung des Haupt- und Finanzausschusses am Dienstag, 4. September [2018], wird auch über den Antrag der Interessensgemeinschaft (IG) Gegenwind Frettertal beraten, ein Umwelt- und Artenschutzgutachten durch ein unabhängiges Sachverständigenbüro zu erstellen.

[…] IG Gegenwind Frettertal weiter: „Die Neutralität der Gutachterfirma [Anm.: Ecoda] zweifeln wir an. Insbesondere auch, weil dort falsche oder überholte Angaben zum Vorkommen von Schwarzstorch und Rotmilan gemacht wurden. Diese Tiere sind nachweislich hier ansässig, wie wir in zahlreichen Bild- und Filmdateien mit Hilfe vieler persönlich bekannter Beobachter belegen können.“

Den ganzen Artikel lesen

(Quelle: lokalplus.nrw, 2018-08-29)

Veröffentlicht unter Naturschutz | Verschlagwortet mit , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Olpe: IG Gegenwind Frettertal beantragt unabhängiges Gutachten

Bundestag – Beantwortung kleine Anfrage FDP: „Kontrolle und Entsorgung von Windkrafträdern“

13.08.2018 Parlamentarische Anfrage Erneuerbare Energien

Kleine Anfrage der Abgeordneten Oliver Luksic, Karlheinz Busen, Frank Sitta, u. a. der Fraktion FDP

Die Beantwortung der kleinen Anfrage, BT-Drucksache 19/3619, steht nun zum Download als PDF bereit.

Alternativlink, direkt beim bmwi

Mehr zum Thema Rückbaukosten und unzureichende Sicherheitsleistung

Ulrichstein: Rückbaukosten für eine Enercon E-101 fast doppelt so hoch wie die vom Land Hessen geforderte Sicherheitsleistung

Veröffentlicht unter Naturschutz, Politik, weitere Technikthemen | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Bundestag – Beantwortung kleine Anfrage FDP: „Kontrolle und Entsorgung von Windkrafträdern“
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 194