Studie: Entsorgung alter Windkraftanlagen problemtisch

WKA-Entsorgung – Bundesumweltamt schlägt Alarm:

Jetzt wird genau diese Sorge allerdings erneut laut – und durch ein wissenschaftliches Gutachten sogar noch verstärkt. Ausgerechnet das Umweltbundesamt, erwiesenermaßen kein Feind erneuerbarer Energien, hat das Recyclingproblem der Windkraftbranche in einer 250 Seiten starken Studie analysiert. Ergebnis: Für Entwarnung an der Entsorgungsfront gibt es keinen Grund. Im Gegenteil.

(Quelle: Die Welt, 2019-11-02, abgerufen ebenda)

https://www.welt.de/wirtschaft/article202835056/Windrad-Schrott-Das-70-000-Tonnen-Problem-der-Energiewende.html

Studie beim Umweltbundesamt (UBA) downloaden:

https://www.umweltbundesamt.de/sites/default/files/medien/1410/publikationen/2019_10_09_texte_117-2019_uba_weacycle_mit_summary_and_abstract_170719_final_v4_pdfua.pdf

Dieser Beitrag wurde unter Lobbyismus/Grünsprech/Filz und Korruption, Naturschutz, Wirtschaftlichkeit und EEG abgelegt und mit , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.