Brauerschwend: Mann vergrämt Rotmilan – Hessenschau zeigt das Video der Wildkamera!

Hessenschau zeigt Vergrämungsvideo!

Letztes Update vom 2018-07-31, 01:00 Uhr (Link zur Hessenschau wurde erneut angepasst)

Naturschützer erheben Vorwürfe. Im Vogelsberg sollen gezielt geschützte Vögel vertrieben, um dort Windkraftanlagen hochzuziehen. Ein Video ist aufgetaucht, das einen Unbekannten zeigt, der offenbar dabei ist Vögel aus ihren Nestern zu jagen.

(Quelle: Hessenschau vom 2018-07-19, der Beitrag beginnt nach 4 Minuten und 02 Sekunden, Beiträge von öffentlich rechtlichen Sendern sind häufig nicht unbegrenzt im Internet verfügbar!)

Im Beitrag der Hessenschau kommen auch folgende Personen zu Wort:

  • Axel Rockel (ehrenamtlicher Kreisbeauftragter der Vogelschutzwarte)
  • Harry Neumann (NATURSCHUTZINITIATIVE e. V.)  und
  • Rainer Schwarz (Ovag, Vorhabenträger)
  • Dr. Hans-Peter Frank (HessenEnergie, Projektierer)
  • Dr. Elke Bruns (Kompetenzzentrum Naturschutz und Energiewende (KNE), Berlin)

Polizei Alsfeld ermittelt gegen illigale Vergrämung durch mutmaßlichen Windkraftgutachter

Update vom 2018-07-17

Die Ermittlungsgruppe der Polizeistation Alsfeld muss sich nun mit dem mutmaßlichen Gutachter befassen. Dem hatte eine Umweltschutzinitiative vorgeworfen, mit Stöcken gegen Habitat- oder Horstbäume geschlagen zu haben, um Greifvögel aufzuschrecken und somit die Bäume zu „entmieten“, um das Windkraftprojekt umsetzen zu können. Ermittelt wird laut Polizei-Pressesprecher Christian Stahl nun wegen einer Ordnungswidrigkeit nach Paragraf 44 des Bundesnaturschutzgesetzes, wonach es unter anderem verboten ist, „Fortpflanzungs- oder Ruhestätten der wild lebenden Tiere der besonders geschützten Arten aus der Natur zu entnehmen, zu beschädigen oder zu zerstören“. Die Polizei sei in diesem Fall tätig geworden, weil der für das Genehmigungsverfahren zuständige Dezernent im Regierungspräsidium (RP) Gießen den entsprechenden Bericht in der Oberhessischen Zeitung gelesen und den Vorgang an die Polizei in Alsfeld übergeben habe. Wegen der Zuständigkeiten führen nun die Alsfelder Beamten die Ermittlungen. Für sie gehe es jetzt auch daran, das Original-Videomaterial zu erhalten und auszuwerten.

(Quelle: Oberhessische Zeitung, 2018-07-17)

Wildkamera zeigt illegale Vergrämungsmaßnahmen an Rotmilan-Horst

Vorgeschichte vom 2018-07-07

VOGELSBERGKREIS/SCHWALMTAL – In die Falle einer Wildkamera ist ein mutmaßlicher Gutachter gegangen, der für die Umweltverträglichkeitsprüfung für den Bau von Windkraftanlagen am Bastwald unweit der Mülldeponie in Schwalmtal verantwortlich sein soll. Auf mehreren Videos, die unserer Redaktion mit weiterem Material zugespielt wurden, ist zu sehen, wie ein Mann mit einem Stock einen Habitatbaum im Windvorranggebiet am Bastwald abstreift. Dabei handelt es sich um eine illegale Vergrämungsmaßnahme, um den Bau von Windkraftanlagen in diesem Gebiet umzusetzen, und damit um einen Straftatbestand

(Quelle: Oberhessische Zeitung, 2018-07-07)

Alle Beiträge zum "Baumklopfer vom Bastwald" in Brauerschwend auflisten

Beiträge zu Verdachtsfällen, sowie nachgewiesenen illegalen Vergrämungs- und Tötungsmaßnahmen für Windkraftprojekte

Jetzt Mitglied bei der NATURSCHUTZINITIATIVE e. V. werden!

Dieser Beitrag wurde unter Lobbyismus/Grünsprech/Filz und Korruption, Naturschutz, Recht und Rechtsprechung, Top-Beitrag, weitere VB abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.