RP Gießen sieht sich als „Ermöglichungsbehörde“! Passt das zur Neutralität im Verwaltungshandeln?

Der Dezernent [Dr. Ivo Gerhards] betonte, das Regierungspräsidium verstehe sich als „Ermöglichungsbehörde“ nicht als „Verhinderungsbehörde“.

(Quelle: Nassauische Neue Presse)

Auch bei den Antrittsreden von Dr. Lars Witteck als RP im Jahr 2009 hieß es bereits:

Unter [Vorgänger] Schmied sei das Regierungspräsidium zu einer „Ermöglichungsbehörde“, also einer Verwaltung, die Kundenwünsche aufgreift, geworden, betonte Kneip.

(Quelle: Gießener Zeitung)

Liebe Hessinnen und Hessen: Im Herbst ist Landtagswahl!

Dieser schwarz-grüne Windkraft-Lobby-Filz samt den al-wazirisierten verlängerten Armen in RP Gießen, Kassel und Darmstadt muss weg!

Dieser Beitrag wurde unter Lobbyismus/Grünsprech/Filz und Korruption, Naturschutz, Politik, RP Gießen, Top-Beitrag abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.