Roter Milan mit GPS-Sender von Windrad erschlagen

Ein mit GPS-Sender versehener Roter Milan ist unter einem Windrad bei Berghülen aufgefunden worden.
Der Rote Milan mit der Ringnummer 504 96 ist in seinem Leben vier Mal nach Spanien und zurück geflogen. Dank eines GPS-Senders konnten Experten den 2000 Kilometer weiten Weg des Greifvogels in die Extremadura verfolgen. Jetzt fliegt er nicht mehr.

[…]
Bei einem Ein-Kilometer-Radius stehen dem Vogel also gerade 3,14 Quadratkilometer Jagdfläche zur Verfügung. „Der bräuchte aber sieben Quadratkilometer“, sagt Marion Gschweng, die das mit den vor Ort gewonnenen GPS-Daten belegen kann.

[…]
Das Landratsamt sieht keinen Anlass, bei den anderen Anlagen Einschränkungen zu fordern. „Wir beobachten weiter die Situation“, sagt Bernd Weltin

(Quelle: Südwest Presse Online)

@Landratsamt: Auf was warten Sie denn bloß? Was muss denn noch passieren, dass jemand tätig wird?

Weitere Artikel zum Vogeltod durch Windkraftanlagen

Dieser Beitrag wurde unter Naturschutz abgelegt und mit , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.